Tools und Technik
Kommentare 11

Kontakt halten im Erfolgsteam – mit Trello! [Video]

Erfolgsteams-Trello

Dieser Artikel ist Teil einer Serie zur Blogparade „Einsamer Wolf oder lieber im Rudel? Deine Meinung zu Erfolgsteams ist gefragt!“.

Im ersten Teil dieser Serie  ging es darum, dass niemand im Team zu kurz kommt, im zweiten Teil habe ich dir den Effizienz-Booster „Commitment“  vorgestellt und heute zeige ich dir in einem Video, wie eines meiner Erfolgsteams den Kontakt zwischen den Meetings mit Trello hält – und wieso das wichtig sein kann.

Ja, schick‘ mir Trello-Videos!

Warum Kontakt halten?

Im letzten Artikel habe ich es schon angerissen:

Dieser Austausch zwischen den Treffen hat zwei Effekte: einerseits wirst du selbst dadurch angehalten, an deinen Themen weiterzuarbeiten, andererseits können so zwischendurch die kleineren Fragen bereits erledigt werden und für das Treffen bleiben dann die Punkte übrig, die die Schwarmintelligenz der Gruppe brauchen.

Aufschieberitis vorbeugen

Alles Neue (und ich gehe davon aus, dass du im Erfolgsteam nicht bereits ausgetretene Pfade beschreitest) macht oft nicht nur Freude. Auch eine gehörige Portion Mut und Entschlossenheit gehören dazu, etwas anzupacken, was außerhalb deiner Komfortzone liegt!

Da kann es schon vorkommen, dass kleinere Hürden die Luft aus deinem Projekt rauslassen: Du stehst bei einem technischen Problem an, surfst auf der Suche nach Lösungen durch’s Netz, findest unzählige Lösungsansätze – und nachdem du dir ein paar davon durchgelesen (und wieder verworfen) hast, ist deine Energie auf dem Nullpunkt. Das wird wohl heute nichts mehr …

Schlauer: Überlege, wer aus der Gruppe dir eine schnelle Antwort geben könnte – oder weiß, wo du sie finden kannst! Dann gilt das „es funktioniert nicht …“ nicht mehr als Ausrede bzw. Hemmschuh, weiter zu machen.

Dein Innerer Schweinehund trollt sich wieder 😉

Kritik

Ein Lieblings-Spruch von mir ist: „Du schwimmst in deiner eigenen Suppe!“. D.h. du kostest (bildlich gesprochen) immer dein eigenes Koch-Ergebnis, gewöhnst dich an den Geschmack, an das Salz darin … und hast zuletzt den Eindruck „perfekt!“.

Wenn du nach dem ersten Probieren bereits dein Erfolgsteam zum Kosten einlädst, könnte deine Suppe mit einigen fremden Gewürzen aufgepeppt werden – und du hast jede Menge Energie gespart. Zusätzlich ist es oft nicht leicht, gesagt zu bekommen, dass deine Idee wohl nicht die beste ist, wenn du bereits viel Zeit hineingesteckt hast. Dann alles zu verwerfen und quasi wieder von vorne zu beginnen, ist bitter.

Hole dir also schon zwischendurch immer wieder Feedback ein, damit du die Suppe nicht versalzt!

Schwarmintelligenz der Gruppe

Ich beobachte im Board meines Erfolgsteams oft, dass wir uns die Bälle gegenseitig zuwerfen, jeder gibt das Seine/Ihre dazu – und es sind dadurch schon grandiose Ideen entstanden!

Ich kann gar nicht oft genug betonen, wie hilfreich die Außensicht auf etwas, das du planst, sein kann!

Dieses Ballspiel funktioniert oft besonders gut, wenn zwischen den Wortmeldungen jeweils etwas Zeit (und wenn es nur Stunden sind) liegt – daher noch einmal: halte Kontakt zwischen den Meetings und versorge das Team immer wieder mit einem neuen Ball!

Oft kommt auch nicht nur für denjenigen, der/die den ersten Impuls gesetzt hat, etwas Gutes dabei heraus!

Möglichkeiten, Kontakt zu halten gibt es viele:

Wie im Video versprochen, gebe ich dir vorab ein paar Links zum Nachlesen bzw. Ausprobieren:

  • Unser bevorzugtes Tool: Trello
  • Sehr hübsches Online-Whiteboard: Realtimeboard
  • Optisch meiner Meinung nach nicht sooo ansprechend, trotzdem praktisch: Groupzap
  • Eine sehr gute Übersicht über Personal Kanban (Ursprung von Trello)

Im Video siehst du folgendes zu Trello:

  • Wie du einen Account bei Trello anlegst,
  • wie du ein neues Board anlegst,
  • wie du deinen Erfolgsteam-MitstreiterInnen Zugang zum Board gibst,
  • welche Möglichkeiten du mit den Listen und Kärtchen hast,
  • wie du deine Erfolgsteam-Mitglieder auf Neuigkeiten von dir aufmerksam machst
  • und zuletzt, wie mein Erfolgsteam mit Trello arbeitet.

Ja, jetzt bin ich neugierig auf Trello!

Wie hält dein Erfolgsteam Kontakt miteinander? Oder seht/hört ihr euch ausschließlich zu den vereinbarten Terminen? Vielleicht hast du auch eine ganz andere Erfahrung gemacht? – Wäre spannend, deine Geschichte dazu als Kommentar zu lesen!

Und nicht vergessen …

Bleib‘ neugierig!

 


11 Kommentare

  1. Pingback: Damit im Erfolgsteam keiner zu kurz kommt - 5 Tipps | Coach101

  2. Tanja sagt

    Liebe Claudia,

    dein Link zum Realtimeboard landet auf irgendeiner Übersicht. Ich fand das Bord vor den Online-Kurs recht interessant und könnte mir vorstellen, dass dies für eine Gruppe recht hilfreich sein kann.

    Liebe Grüße
    Tanja
    PS Ansonsten bin ich noch bei deinen Audio Beiträgen und erledige noch die Aufgaben des ersten Beitrags. Also hinke ich gerade ganz schön hinterher.

    • Liebe Tanja,

      das ist die Anmelde-Seite, um selbst ein Board anzulegen! Im Selbst-Coaching-Camp hatte ich ein eigenes, das ist aber nicht mehr in Verwendung …

      Von wegen hinterherhinken: Kein Stress! Du kannst dir ja z.B. in deinen Kalender eintragen, dir jedes Wochenende eine Folge anzuhorchen und dann in der kommenden Woche etwas davon auszuprobieren! Die 4 Tage habe ich nur gewählt, damit sich die Aktion nicht über so lange Zeit hinzieht.

      Gutes Gelingen noch!
      Liebe Grüße,
      Claudia

      • Tanja sagt

        Liebe Claudia,

        es nützt ja nichts einen Audiobeitrag zu hören und dann nichts davon auszuprobieren. Und das Schreibtisch und Arbeitszimmer aufräumen hat erst einmal eine woche gedauert. Jetzt ist das Arbeitszimmer ordentlich und ich kann den Beitrag nochmals hören und weiteres ausprobieren. :))

        Erst wenn ich die Tipps in den Audio-Beiträgen umgesetzt oder ausprobiert habe, wollte ich den nächten hören.

        Liebe Grüße
        Tanja

        • Liebe Tanja,

          das klingt ja fast nach einer „Belohnung“! Du machst eines fertig, dann darfst du weitermachen 🙂 Wenn das so gedacht ist, kann das schon eine gute Motivation sein!

          Ich „erlaube“ mir z.B. nur Podcasts zu hören, wenn ich entweder Sport mache oder Haushalt 🙂

          Liebe Grüße,
          Claudia

  3. Pingback: Anderswo gelesen ... dein Online-Business › Coach101

  4. Pingback: Meine Top-3 Produktivitäts-Tools im Home-Office › Coach101

  5. Pingback: Trello-Business - warum es auch für Solounternehmer interessant ist › Abenteuer Home-Office

  6. Pingback: Zusammenfassung der Blogparade zu Erfolgsteams › Abenteuer Home-Office

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren?