Anderswo, Selbst-Management
Kommentare 6

Zum Thema Anfangen – Anderswo gelesen

Ich glaub‘ der beste Tipp – egal was du vor dir hast – ist: „Fang an!“

Ja – gut gesagt und doch oft so schwer! Darum hab‘ ich ein paar Dinge für dich zusammengesammelt, die dir das erleichtern könnten:

Warum du beginnen solltest, bevor du bereit bist

Ein Beitrag von Thomas Mangold, den du lesen oder hören kannst. Mit einem Plädoyer für’s Anfangen und Geschichten aus seiner eigenen Erfahrung beim Anfangen.

Sein Grund Nr. 1 alleine reicht eigentlich schon aus, um loszustarten!

http://selbst-management.biz/8-gruende-warum-du-starten-solltest-bevor-du-dich-bereit-fuehlst/

Kostenlose Webinarreihe Über das 1-zu-1 Business hinauswachsen mit einem eigenen Coachingprogramm

Mit dieser Webinarreihe könntest du anfangen. Den ersten Schritt machen. Auch wenn du noch gar nicht bereit dazu bist.

Meiner war es auf jeden Fall damals – und heute läuft mein erstes Coachingprogramm in der Betaphase!

Also fang‘ an und melde dich hier an:

Ich weiß nicht, wie ich anfangen soll - So startest du dein Online-Business

Die Artikelreihen von Selbständig im Netz sind immer einen Favoriten wert 😉 So auch diese!

Zitat: „Für mich persönlich ist kaum etwas ärgerlicher, als Arbeit und Zeit für etwas vergeudet zu haben, was am Ende nichts bringt. Allerdings machen diese Menschen durch ihr Zögern auch den größten Fehler, den man online machen kann. Sie fangen einfach nicht an.“

http://www.selbstaendig-im-netz.de/2014/08/26/planung/ich-weiss-nicht-wie-ich-anfangen-soll-so-startest-du-dein-online-business-teil-1/

Einfach anfangen!

Dieser Artikel hat es hier herein geschafft, weil auch ein kleines Video eingebettet ist, das mir ein Schmunzeln am Morgen eingebracht hat.

Es ist auf Englisch, die Stimme des Sprechers ist etwas gewöhnungsbedürftig – aber es zeigt in 2 Minuten so schön, wie man sich verzettelt 🙂

http://dein-bestes-leben.de/einfach-anfangen-mehr-zufriedenheit-durch-weniger-prokrastination/

Schreibblockaden: Der Trick, schnell und gut zu schreiben

Ein schon etwas älterer Artikel von Monika Birkner, in dem es auch ums Anfangen geht.

Den Anfang beim Schreiben zu finden, sich selbst zu erlauben, erst einmal einen Entwurf zu schreiben – und den eigenen Perfektionismus bleiben zu lassen.

http://blog.monika-birkner.de/2013/schreibblockaden-der-trick-schnell-und-gut-zu-schreiben/

Also – was auch immer – viel Erfolg beim Anfangen!

P.S. Und bleib‘ neugierig!

 


6 Kommentare

  1. Liebe Frau Kauscheder,

    einen schönen Strauß an Artikeln haben Sie wieder zusammengestellt. Danke, dass ich auch erwähnt bin.

    Ich komme mehr und mehr zum Ergebnis, dass es um eine Gratwanderung geht. Endlos zu zögern, ist nicht gut. Doch sich einfach hereinzustürzen, hat auch seine Nachteile. Mein Königsweg: Ich muss das „Big Picture“ sehen, einen strategischen Plan haben und dann mich auf den Weg machen mit der Freiheit, meinen Kurs jederzeit zu korrigieren.

    • Gerne, Frau Birkner!

      „Big Picture“ – das rückt die Geschichte in ein tolles Licht, danke! Ich neige ja auch eher zum „Losstürmen“ … wirklich viel Negatives ist dabei zwar noch nicht passiert, aber oft ist viel Energie ins Nichts verpufft.

      Einen schönen Sonntag wünsche ich Ihnen!
      Claudia

  2. Hallo Claudia,

    das ist wirklich ein toller Herbst-Strauß an Inspirationen! Die Podcast-Episode von dem Thomas Mangold habe ich auch neulich gehört und fand sie sehr gut. Auch ansonsten stimme ich dir zu: Es ist absolut zentral, ins TUN zu kommen. Grübeln und Nachdenken haben auch ihre Berechtigung, aber letztlich wird man nur durch Ausprobieren, durch echtes Feedback, durch echte, gemachte Fehler wirklich lernen und wissen, wie es gehen kann. Schritt-für-Schritt halt 🙂

    Danke dir, dass du auch meine Webinarreihe empfiehlst! In drei kostenlosen Webinaren geht es mir darum, zu zeigen, wie es „einfach“ gehen kann und wie vor allem dieses blöde Gefühl verschwindet, es wäre so eine riesengroße Hürde, Online ein Produkt anzubieten. Ich freue mich über alle, die den Schwung aus den Webinaren nutzen und ins TUN und Ausprobieren kommen! 🙂

    Herzliche Grüße und bis bald!
    Marit

    • Liebe Marit,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Ja, hätte ich gegrübelt, wäre mein Kurs jetzt wohl nicht in der Beta-Phase – aber das habe ich den sanften Stupsern und der Aneleitung in deinem tollen Kurs zu verdanken! Bei den Webinaren werde ich natürlich dabei sein!

      Mit besonders lieben Grüßen,
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren?