Ich zu Gast bei, Produktivität und Effizienz
Kommentare 4

3 Wege zur Todo-Liste mit Trello

Todo-Liste in Trello

Obwohl es die berühmte eierlegende Wollmilchsau unter den Tools nicht gibt, hat wohl jede(r) seinen Favoriten. Bei meinem lieben Kollegen Thomas Mangold ist das Evernote – und bei mir eben Trello.

Umso mehr habe ich mich über seine Frage gefreut: „Zeigst du mal, wie man in Trello seine ToDo-Listen organisieren kann?

Im Gastartikel über Trello als ToDo-Listen Tool auf Thomas‘ Blog findest du:

  • 3 Grundsätze für jedes Todo-Listen-System
  • Ein paar Überlegungen, die du anstellen kannst, bevor du dich für ein System oder Tool entscheidest
  • Und natürlich 3 unterschiedliche Wege, in Trello eine ToDo-Liste zu führen.

Am Ende des Artikels bei Thomas habe ich auch noch ein besonderes Zuckerl für dich hinterlassen …

Online-Tool Trello

Für deinen einfachen Einstieg in Trello

Trag' dich hier ein und du bekommst den Zugang zu den ersten Videos

Also nichts wie hin, zum Gastbeitrag bei Thomas!

P.S. Und bleib‘ neugierig!


 

4 Kommentare

  1. Stefan sagt

    Hallo Claudia, ich habe auf Thomas Mangolds Forum zu seiner Podcastfolge Nr. 130 folgenden Kommentar zu deiner ersten Rückmeldung für dich hinterlassen:

    „Hallo Claudia,

    danke für deine rasche Rückmeldung. Ich habe deinen super Trello – Kurs schon durchgeackert (vielen Dank für den tollen Kurs und herzlichen Glückwunsch dazu) und bin dadurch ins Zweifeln geraten. Ich habe einige komplexere -größere Projekte, wo mir Trello viel besser zusagt als der Todoist, weil in Trello Checklisten etc. integriert sind und ich mir durch die Führung von Listen, Karten etc. den besseren bzw. schnelleren Überblick verschaffen kann. Im Todoisten komme ich mit diesen komplexeren-größeren Projekten nicht so gut zu Rande, während er mir bei den vielen Einzelaufgaben privat oder bei der Arbeit, die sich nicht so leicht bündeln lassen bzw. den komplexeren-größeren Projekten nicht so einfach zuordenbar sind, sehr gut gefällt. Funktioniert Trello auch längeren Listen mit Einzelaufgaben (z.B. bei ca. 100 Aufgaben)? Maik Pfingstens Beispiel zum Personal-Kanban scheint in diese Richtung zu weisen. Also das Bauchgefühl zieht mich zu Trello hin, wobei ich jetzt nicht plötzlich alles vom Todoisten auf Trello umstellen möchte, außer es ist von vorne herein klar, dass die Nutzung beider Tools gleichzeitig wenig Sinn ergibt und nur zur Verzettelung führt. Was meinst du dazu? Vielleicht weist mir die Praxis den Weg, indem ich mal probiere ein größeres Projekt in Trello abzuarbeiten und dann nochmals reflektiere, wie es weitergehen kann.

    Liebe Grüße.
    Stefan“

  2. Stefan sagt

    Hallo Claudia,
    Timo hat mir nun auf Thomas Mangolds Foeum Folgendes geantwortet:

    „Stefan,
    Deine Frage hat mich gerade mal zum googeln bewegt:

    https://blog.evernote.com/blog/2015/05/16/three-of-a-kind-productivity-powered-by-evernote-trello-and-todoist/

    Die Kurzfassung lautet dann wie folgt:
    Evernote zum Ideensammeln, Todoist zum anlegen von ToDo-Strukturen und Trello um die Projekte bis ins Detail zu managen.

    Habe alle drei Tools am laufen und bin ganz zufrieden mit der Kombination.

    Gruß,
    Timo“

    Mein Fazit: Ich peobier’s mit den 3 Tools Evernote/Todoist/Trello. Vielleicht kommst du dann einmal dazu, dir das näher anzuschauen. Mich würde deine Sicht der Dinge interessieren.
    Liebe Grüße.
    Stefan

    • Hi Stefan!

      So ähnlich sieht meine Struktur auch aus: Evernote für alles, was Text- oder Archiv-Charakter hat – und Trello für den Rest, nämlich auch für die ToDo-Struktur …

      Super, wenn du deine perfekte Kombination gefunden hast!

      Liebe Grüße,
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren?