Featured, Home-Office
Kommentare 1

Goodbye 2016! Der Jahresausklang in deinem Home-Office

Goodbyd 2016! Der Jahresausklang im Home-Office

Die Kernfrage: was macht dich zufrieden?

Zufrieden mit dem Tag
Zufrieden mit der vergangenen Woche
Zufrieden mit dem vergangenen Monat
Und natürlich zufrieden mit dem vergangenen Jahr im Home-Office?

Zufrieden ist in deinen Augen vielleicht ein recht schwammiger Begriff – aber überleg‘ einmal, was es alles beinhaltet. Und vor allem, was dieses eine Gefühl in dir bewirken kann.

Wenn du zufrieden bist, hast du Motivation für den nächsten Tag (oder das nächste Jahr). Du bist stolz auf dich. Dankbar dafür. Du schläfst gut und bist neugierig auf das, was auf dich zukommt.

Im Gegenteil, es bereitet den Boden für das was kommt.

Wenn du lieber hörst, als liest, kannst du hier hineinhorchen:

Die möglichen Antworten

Du hast deine Erfolge gefeiert.
Du hast etwas fertig gemacht, was dir vielleicht nicht leicht gefallen ist.
Du verschließt deine Augen nicht vor deinen Zahlen und hast sie im Blick.
Du hast gelernt.
Du hast Häkchen gemacht.
Du hast dich nicht von Kleinigkeiten aufhalten lassen.
Du hast Entscheidungen getroffen.

Genau darum geht’s in Goodbye 2016!

Ich habe in den letzten Jahren einige Adventkalender oder Dezember-Challenges mitgemacht (oder es zumindest versucht …). Aber zwei Dinge hatten sie gemeinsam:

  • unglaublich viel Input
  • den Blick auf das nächste Jahr

Was mir persönlich gefehlt hat, war der Abschluss.

So sehr ich es liebe, neue Projekte anzugehen, sosehr macht es mich zufrieden, wenn ich etwas beendet (oder vollendet?) habe. Selbst an Tagen, an denen ich das Gefühl habe: „Heute geht gar nichts!“ picke ich mir eine oft klitzekleine Aufgabe heraus – und erledige sie. Damit ich wenigstens EIN Häkchen setzen (oder ein Kärtchen in Trello in die Erledigt-Liste verschieben) kann. Dann ist der Tag nicht verloren und ich kann zufrieden den restlichen Tag nichts tun. Denn eines ist abgeschlossen …

Und im Zusammenhang mit dem Jahreswechsel kommt bei mir der Gedanke auf:

Wie kann ich mit dem was kommt erfolgreich/zufrieden/glücklich sein, wenn ich das „Alte“ noch nicht abgeschlossen habe?

Also habe ich schon recht früh (tatsächlich schon im September) begonnen, meine losen Enden einzusammeln. Was habe ich mir vorgenommen und noch nicht abgeschlossen? Worüber habe ich den Überblick verloren? Welche Zahlen/Daten/Fakten habe ich aus dem Auge verloren? Wo arbeite ich redundant?

Aus diesen losen Enden habe ich 5 herausgefiltert, die

  • in kurzer Zeit erledigt werden können
  • maximalen Gewinn für dich und dein Business darstellen können
  • so flexibel wie möglich bearbeitet werden können.

Und daraus ist der Jahresausklang in deinem Home-Office entstanden!

  • Es geht NICHT darum, jetzt noch schnell alles aufzuholen, was du in den vergangenen 11 Monaten nicht gemacht hast.
  • Es geht NICHT um den Endspurt.
  • Es geht NICHT um das nächste Jahr.
  • Es geht NICHT um unfassbar viel Input.

Es geht schlicht darum, ein paar deiner losen Enden einzusammeln, einen Knoten dranzumachen, der dir einerseits das gute Gefühl „fertig!“ gibt und andererseits eine gute Basis für das nächste Jahr bietet.

Gratis Mini-Kurs Goodbye 2016!

vom 1.12.2016 bis 9.1.2017

Für das geniale Gefühl, "fertig" zu sein:

5 kleine Aufgaben,
1 Abschluss-Webinar,
18 Gewinne warten auf dich! 

Schulstunden und Home-Office

Vielleicht erinnerst du dich noch an deine Schul-Turnstunden? Da gab es doch die Seile, die wir alle hochklettern sollten (nein, nicht meine Lieblingsübung …). Und dann gab es die Seile mit den Knoten drinnen.

Was für ein Hochgefühl, sich von Knoten zu Knoten zu hangeln und dann von ganz oben hinunter zu schauen! Ja, das ging – mit dieser Hilfestellung hab‘ sogar ich es bis unters Dach geschafft.

Und so kannst du mitmachen:

Ab dem 1.12. gibt es alle 4 Tage:

  • Einen Blogartikel mit einem losen Ende
  • Im geschlossenen Kursbereich gibt es dazu ein kurzes Video, Checklisten und Arbeitsblätter.
  • Deine Aufgabe:
    • du machst einen Knoten in dein loses Ende und schreibst einen kurzen oder längeren Artikel dazu (Leitfragen von mir gibt’s auch jeweils im Kurs),
    • verlinkst in deinem Artikel zu meinem
    • und hinterlasst im Kommentar den Link zu deinem Artikel.

Damit es nicht zu viel wird

Am 19.12. findet für alle TeilnehmerInnen das Abschluss-Webinar statt (09:00 Uhr oder 19:00 Uhr), in dem ich zu jeder Aufgabe auch meine Erkenntnisse (und ein paar Tipps dazu) geben werde.

Du hast aber bis zum 9. Jänner 2017 Zeit, alle Aufgaben zu erledigen! Erst dann, nach meiner eigenen Blogpause, werde ich die Gewinner auslosen!

Dein Gewinn:

Abgesehen davon, dass du dir das berühmte Seil mit den hilfreichen Knoten knüpfst, kommt jeder einzelne Blogartikel von dir in den Lostopf.

Du kannst also auch selbst entscheiden, wie intensiv du mitmachen möchtest, d.h. wie viel Zeit du in’s Goodbye 2016 stecken möchtest. Auch bei den Aufgaben selbst kannst du entscheiden, ob du das Minimum machst, oder sie umfangreich bearbeitest. Tipps dazu gibt’s natürlich auch im Kurs-Bereich.

Wenn du jede Aufgabe erledigst, sind 5 Lose von dir im Topf, damit erhöhst du natürlich deine Gewinn-Chancen.

Und das sind die Gewinne, die ich verlose:

Damit du dranbleibst

Alleine sind wir im Home-Office genug – daher gibt’s eine geschlossene Facebook-Gruppe zum Goodbye 2016. Dort kannst du Fragen zu den Aufgaben loswerden, mit den anderen Teilnehmern über deine Erkenntnisse diskutieren und du hast natürlich dadurch auch Zugang zu mir.

Bist du dabei?

Ich freue mich total auf diese letzten Wochen des Jahres, vor allem, wenn ich sie mit DIR verbringen kann!

Also trag‘ dich hier ein und denk‘ daran, auch deinen Freunden und Kontakten davon zu erzählen – damit wir gemeinsam eine starke Basis für 2017 schaffen!

Gratis Mini-Kurs Goodbye 2016!

vom 1.12.2016 bis 9.1.2017

Für das geniale Gefühl, "fertig" zu sein:

5 kleine Aufgaben,
1 Abschluss-Webinar,
18 Gewinne warten auf dich! 

P.S. Und bleib‘ neugierig!


 

1 Kommentare

  1. Was macht mich zufrieden oder sogar glücklich?
    #GlücksFragen die mir sehr häufig im #Glücksprojekt
    gestellt werden. Nun –
    Glück ist kein Zustand,
    sondern eine Tätigkeit.
    Die #GlücksAntworten muss jeder für sich selber
    finden. Eines steht allerdings fest, um glücklich
    zu werden braucht es #Dankbarkeit und #Achtsamkeit .
    Ich bin daher sehr dankbar für diese Aktion. Damit
    steigere ich meine Effektivität in meinem
    #GlücksHomeoffice bzw. meinem #GlücksOutOfOffice
    Wir steigern mit unserem #GlücksKonzept das
    #Bruttonationalglück und fördern #DaskleineGlück

    #Glücksprojekt – eine #GlücksRevolution – denn ich
    bin. …zu jung fürs Alter

    Glückliche Grüße
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren?