Featured, Online-Business
Kommentare 4

Bunt und mit Leichtigkeit zum finanziellen Erfolg

Viele Selbständige empfinden es als große Herausforderung, ihre Finanzen in den Griff zu bekommen. Sie haben stets dieses vage, ungute Gefühl der Unsicherheit im Hinblick auf ihre Geldangelegenheiten.

Habe ich alles Wesentliche beachtet? Mache ich alles richtig? Habe ich ausreichend Geld zur Seite gelegt, damit ich finanziell gesehen auf sicheren Beinen stehe? Und wie schaffe ich es, dass ich tatsächlich nachhaltig wirtschaftlich arbeite?

Viele Unternehmer fallen auch gerade zu Beginn ihrer Selbständigkeit auf die Nase, weil sie weder die Verantwortung für ihre Geldangelegenheiten übernehmen noch vorausschauend handeln.

Ich sehe das folgendermaßen: Finanzen sind das Fundament deines Geschäfts – alles, aber wirklich alles in deinem Business spiegelt sich in deinen Zahlen wieder. Finanzen sind daher wesentlich für deinen unternehmerischen Erfolg: so, wie du deine Finanzen führst, führst du auch dein Geschäft.

Was aber ist der Schlüssel zu erfolgreichen Finanzen?

Der Schlüssel zu einem starken finanziellen Fundament und damit einem sicheren Gefühl sind für mich vor allem finanzielles Wissen und ein vollständiger Überblick. Widme dich regelmäßig deinen Finanzen und werde der beste Experte für deine eigenen Geldangelegenheiten!

Wie kannst du konkret vorgehen?

Bunt und mit Leichtigkeit zum finanziellen Erfolg

Papierhaufen und Zettelwirtschaft gehen gar nicht – zumindest nicht, wenn du einigermaßen den Überblick bewahren möchtest! Ich kenne einige Selbständige, die weiterhin ihre Zettelwirtschaft pflegen, daher erwähne ich diesen Punkt ausdrücklich.

Baue dir die für dich passende Ordnungslandschaft auf, damit du so einfach wie möglich Briefe, Verträge, Steuerunterlagen, Rechnungen und Belege sortieren und ablegen kannst.

Drei simple, aber sehr hilfreiche Tipps kann ich dir mit auf den Weg geben, wenn es um deine finanzielle Ordnung geht:

  • Trenne unbedingt deine privaten von den geschäftlichen Finanzen
  • Bereite passende Ablagefächer, Hefter und Ordner für deine Unterlagen vor.
  • Mach’ es dir dabei so leicht wie möglich: es muss nicht perfekt sein!
  • Für mehr Leichtigkeit in deinen Geldangelegenheiten: gib’ deinen Ordnern Namen, die liebevoll ausdrücken, was du mit deinem Geschäft erreichen möchtest!

Wie wäre es mit

  • „Mein Geldspeicher“ für den Bankordner oder
  • „Mein Fallschirm“ für den Versicherungsordner

Dir fallen bestimmt noch sehr viel kreativere und positiv besetzte Namen für deine Unterlagen ein. Zudem kannst du die Ordnerrücken auch wunderbar mit Bildern gestalten. Ich bin ein großer Fan dieser Vorgehensweise und schlage jedenfalls meist mit guter Laune und viel Energie „Meinen Geldspeicher“ auf!

finanzen

Mal ehrlich, wir finden immer eine Ausrede, warum wir uns schon wieder keine Zeit für Bürotätigkeiten nehmen konnten. Allerdings: selbst wenn dein Business-Alltag dich fordert und enorm einnimmt, sollte am besten 2-3 mal wöchentlich ein fixer Termin mit deinen Finanzen anstehen, mindestens aber zweimal pro Woche.

Ich habe mir ein festes Ritual eingerichtet, wenn ich meine finanziellen Angelegenheiten regele und plane und mach’s mir dann immer mit netter Musik und einem Becher Kaffee besonders gemütlich.

Wenn du zwei- bis dreimal pro Woche einen vorausschauenden Blick auf deine Finanzen wirfst und deine Buchhaltungsaufgaben erledigst, ist es ein Kinderspiel und keine große Sache. Weil du stets auf dem Laufenden bist, häufst du keine großen Stapel mit ungeöffneten Briefen oder Belegen, die abgearbeitet werden müssen an und kannst stattdessen in einer Viertelstunde meist alles abarbeiten und clever vorsorgen.

Wenn du dich regelmäßig deinen Finanzen widmest, steckst du tief in deinen Zahlen drin, hast alle offene Rechnungen präsent, kennst deinen Kontostand auswendig und bist damit im natürlichen Flow mit deinen Finanzen! Das ist wichtig, damit du der Experte für deine Geldangelegenheiten wirst!

Dein Finanz-Date: 3 x wöchentlich für 15 Minuten

Dein Durchblick

Mit einer Ordnerstruktur und regelmäßigem Finanz-Date allein ist es noch nicht getan: du benötigst den vollständigen Überblick über deine finanzielle Situation, geschäftlich wie privat! Klingt zu simpel?

Ok, wenn du aus dem Stand so wichtige Kennzahlen wie die Höhe

  • deiner Einnahmen des aktuellen und des letzten Monats,
  • deiner Einnahmen je Produkt/Dienstleistung oder auch Kunde,
  • deiner Ausgaben,
  • deines Vermögens und
  • deiner Verbindlichkeiten (Schulden)

kennst, dann hast du bereits den Durchblick.

Fakt ist, dass vielen Selbständigen der beständige Überblick über ihre Geldangelegenheiten fehlt und sie quasi im Blindflug unterwegs sind. Das mag für eine Weile gut gehen: Sicher ist jedoch, dass du mit dieser Vorgehensweise nicht dauerhaft erfolgreich dein Geschäft führen wirst.

Was kommt dabei raus?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass geordnete Finanzen nicht nur essentiell sind für langfristigen geschäftlichen Erfolg, sondern dir auch ein Gefühl von Sicherheit vermitteln.

Als Folge wird dann der Gang zum Briefkasten, in dem die nächste unbezahlte Rechnung oder die Nachricht vom Finanzamt liegt, nicht mehr zum Horrortrip. Unliebsame finanzielle Überraschungen gehören der Vergangenheit an, da du deine Geldangelegenheiten aktiv führst anstatt den Tatsachen hinterher zu hinken.

Wie widmest du dich deinen Finanzen?

Bist du bereits absoluter Experte in Bezug auf deine Zahlen oder stehst du mit ihnen auf Kriegsfuß? Was hast du für finanzielle Erfahrungen gemacht in deiner bisherigen Selbständigkeit? Gab es Fallstricke oder war/ist alles easy-peasy für dich?

Zur Finanzista ...

eva-ramuschkat-finanzista-1Bekommst du auch den ‚run-away’ Impuls beim Wort Finanzen?

Nicht mit mir! Ich zeige dir den Zugang zu deinem Geld, damit du ab jetzt alles im Griff hast – mit Leichtigkeit und Freude.

Ich bringe Menschen auf Spur, damit sie ihre finanziellen Meilensteine erreichen. Auf eine lockere und unkonventionelle, aber hoch professionelle Art.

Lade dir gleich hier die Checkliste für deine Finanz-Routine herunter!


 

4 Kommentare

  1. Ein sehr interessanter Artikel, danke!!!

    Besonders der Tipp mit dem Benennen der Ordner gefällt mir gut! Ich verwende diese Strategie oft mit meinen KlientInnen, aber wie das halt so ist, für mich selbst setz ich es dann zu selten um 😉 Also Danke für’s Erinnern und für die Beispiele! 🙂

    Einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße,
    Elisabeth

  2. Danke für deine Rückmeldung, Elisabeth! Ich freu mich, dass dir die Idee gefällt. Finanzen verdienen definitiv viel mehr Leichtigkeit – und wenn es durch Farbe und originelle Namen ist!

  3. Eine sehr kreative Idee, das Ziel in bunten Bildern anzuvisieren, statt den steinigen Weg zu sehen.

    Und endlich eine Finanzberaterin, die mit Freude und Leichtigkeit statt mit erhobenem Zeigefinger über das Thema spricht.

    Wunderbar!

    Ich wünsche ganz viel Erfolg.

    Von Herzen

    Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren?