Alle Artikel mit dem Schlagwort: alleine im Home-Office

Fokussiert arbeiten im Home-Office

5 Gedanken, die im Home-Office deinen Untergang bedeuten

Ich weiß, Gedanken sind einfach da. Punkt. Egal, wie sehr sie dich stören und verhindern, dass du mit dem vorankommen, was du gerade tun möchtest. Aber musst du ihnen auch wirklich glauben? Heute lade ich dich dazu ein, ein paar von ihnen in Frage zu stellen – um in deinem Home-Office freier, fokussierter und vor allem zufriedener zu arbeiten. Gedanken auf die Seite zu schieben, gelingt meist nur einen kurzen Augenblick – die sind richtig hartnäckig … aber frag‘ dich doch einmal – nur als Gedanken-Experiment – ob das so wahr ist, was du dir denkst … Fünf Gedanken, die dir – besonders im Home-Office und in deiner Selbständigkeit – keine Hilfe sind, habe ich für dich zur Auswahl, um dieses Experiment zu starten: Alles Viel hilft oft nicht viel. Ein Gedanke, der dir den Fokus raubt, ist „Alles“. Du musst alle Social-Media Kanäle bedienen. Und zwar möglichst perfekt. Egal, ob sich deine Zielgruppe dort tummelt oder nicht. Besonders gefährlich sind die neuen, hippen Kanäle, die wie Schwammerl aus dem Boden schießen und jede Menge …

coworking-space

Das Zweitbüro – Abenteuer Coworking Space

  Nicht immer und nicht für jeden ist das Home-Office der richtige Arbeitsplatz. Du erinnerst dich vielleicht an meine große Umfrage und die Ergebnisse daraus? Wenn du dich in deinem Home-Office nicht wohlfühlst, kann dir dieser Erfahrungsbericht von Ulrike Gamsjäger vielleicht ein Anstoß sein, dich zumindest zeitweise umzuorientieren … Ulrike beschreibt, wieso sie sich für einen Coworking Space entschieden hat. Und wenn ich mir DIE Aussicht ansehe, komme sogar ich ins Wanken ;-) Viel Spaß und gute Erkenntnisse beim Lesen!   Der Traum vom selbständig arbeiten Schon während meinem Studiums habe ich den Ausstieg aus dem Angestellten-Leben geplant. Präventiv. Mein erster Vollzeitjob bei einem Internetprovider – nach dem Jobben während des Studiums – war sehr erfüllend und auch fordernd, nur nach zweieinhalb Jahren habe ich mir dann doch den Traum vom selbständig Arbeiten erfüllt. Korrekt genommen war ich anfangs Freelancer auf Werkvertragsbasis und nicht Unternehmerin. Innerhalb der nächsten zehn Jahre sollte ich dann die Basics zur betriebswirtschaftlichen Grundlagen und einiges mehr „on-the-fly“ erlernen, und in unterschiedlichen Geschäftsfeldern wie Grafik- und Webdesign, interkulturelle Kommunikation, im Verlagswesen, …

Introvertiert im Home-Office – im Gespräch mit Natalie Schnack

Es war im Herbst 2015 auf dem Inspirationscamp in Bonn, als Natalie Schnack strahlend und sprudelnd auf mich zu kam und sagte: „Stimmts, du bist introvertiert!“ Mein erster Gedanke: Abwehr. Quatsch. Ich mag keine Schubladen und lass‘ mich nicht hineinquetschen. Mein zweiter Gedanke: Mist, erwischt. ;-) Gleich vorweg: Ich mag Schubladen wirklich nicht und halte nichts davon, Menschen in gewisse Typen einzuteilen. Viel zu schnell werden diese Typisierungen verwendet, um einerseits als „Ausrede“ für die Betroffenen zu gelten und andererseits nur gewisse Seiten eines Menschen wahrzunehmen. Ich bin davon überzeugt, dass in jedem von uns eine Mischung aus allem steckt. Trotzdem wurde ich durch die Gespräche mit Natalie dafür sensibilisiert darüber nachzudenken, wieso ich z.B. es so sehr liebe, im Home-Office zu arbeiten. Sowohl selbständig, als auch als Angestellte. Warum das Online-Business so ideal für mich ist und ich hier wesentlich mehr „weiterbringe“, als es früher in Anstellung im externen Büro der Fall war. Warum ich zwar auf Netzwerkveranstaltungen gehe, es aber immer wieder eine Überwindung ist. Was kommt eher introvertierten Menschen am Home-Office bzw. …