Alle Artikel in: Zu Gast bei mir

Umstellung auf ein Buchhaltungs-Programm

Umstellung von Papier auf ein Buchhaltungs-Programm – Ein Erfahrungsbericht

Das Schöne am bloggen und podcasten ist, dass ich selbst immer wieder von meinen Gästen lernen darf! So wie in diesem Gespräch mit Kerstin Müller. Anfang 2019 ist nämlich auf meiner Facebook-Timeline ein Posting von Kerstin Müller vorbeigeschwebt, in dem sie ganz begeistert berichtet hat, dass sie ihre Buchhaltung von Papier auf ein elektronisches Tool umgestellt hat. Da ich immer wieder nach so einer Empfehlung gefragt werde – und selbst keine Erfahrungswerte dazu habe – war es für mich klar, dass ich das etwas genauer wissen möchte. Neben der Umstellung haben wir auch darüber geplaudert, warum es für die InhaberInnen von einem Online-Business wichtig ist, eine Steuerberaterin mit Online-Affinität zu haben (hier kann ich übrigens Benita Königbauer nur wärmstens empfehlen), wie das mit der Regelmäßigkeit und den inneren Bildern ist, uvm. Warum wolltest du auf ein Buchhaltungs-Programm umsteigen? Für Kerstin war Buchhaltung immer ein Gräul. Sie ist seit 1995 selbständig, bis 2016 als Sidepreneur und danach Vollzeit. Damit und mit dem Einarbeiten ins Online-Business hat’s begonnen, dass die Belege immer mehr – und die Laune …

Bullet Journal für Medienmacher – So schlägst du mehrere Fliegen mit eine Klappe und wirst garantiert produktiver

Du wirst das wahrscheinlich kennen. Die meisten Notizbücher und Planer sind reduziert auf bestimmte Funktionen. Es geht um die Planung von Terminen, um Notizen, To-do-Listen, Tagebücher und vielleicht noch Skizzen für Kreative. Wie wäre es dagegen mit einem Notizsystem für Medienmacher? Für Leute wie dich und Claudia Kauscheder, die viel Content planen und umsetzen, und zwar auf multimediale Art. Und die endlich ins Machen kommen wollen: ob Blog-Beitrag, Podcast oder Video. Von der ersten Idee zum multimedialen Programm. In diesem Beitrag erfährst du: Wie du mit Hilfe eines speziellen Notizsystems deine Gedanken besser sortierst, Ideen festhälst und Content planst: egal ob Text, Ton oder Video. Wie du gleichzeitig deine Organisationsgewohnheiten regelmäßig reflektierst und bei Bedarf veränderst, sollte es beispielsweise Gewohnheiten geben, die dir eher im Weg stehen. Wie dieses System funktioniert – ausgehend von dem Bullet Journal von Ryder Carroll Welche weiteren Anpassungen notwendig sind, um diese Methode für die Planung und Umsetzung von digitalen Medieninhalten zu nutzen und dank dieses Ansatzes produktiver zu werden und endlich ins Tun zu kommen. Wo du ein Erklärvideo …

Wochenplan

Dein Wochenplan: Ein einfaches Ritual, um mit wenig Zeit viel zu bewegen

Ein Gastbeitrag von Sandra Heim Als sich die Idee für ein eigenes Online-Business langsam in meinem Kopf durchsetzte, war meine Tochter noch im ersten Kindergartenjahr. Die kinderfreie Zeit zwischen Hin- und Rückfahrt war kaum der Rede wert und ich war herausgefordert, Mini-Zeiträume schöpferisch zu füllen. Heute ist meine Tochter 10 Jahre alt und wir sind nach Frankreich gezogen, um sie zu hause unterrichten zu können. Noch immer sind es überschaubare Freiräume, die ich für mein Business nutze. Trotzdem wächst MAMA Revolution kontinuierlich. Seit Business Start in 2014 habe ich über 100 selbständige Mütter mit mehrmonatigen 1 zu 1 Coaching Paketen unterstützt, Gruppenprogramme entwickelt und eine lebendige MAMA Revolution Community aufgebaut. Welche Einstellungen und Methoden mir dabei helfen, nicht in die “Ich hab viel zu wenig Zeit”-Paralyse zu verfallen, sondern mich auf das Machbare zu konzentrieren, erkläre ich Dir anhand dieser 8Schritte. 1. Lege Deine heiligen Business-Zeiten fest Unabhängig davon, ob Du mit einem realistischen Blick auf das Machbare bei 30 Minuten pro Tag oder 20 Stunden pro Woche landest – lege klare Zeiten fest, die …

Workation - was ist das?

Workation – Dein Home Office an einem anderen Ort

  Kennst du das Gefühl, dass dir die Decke auf den Kopf fällt? Du arbeitest stundenlang im Home Office und kommst einfach nicht voran? Eine Lösung, dafür ist abschalten, eine Pause machen und die inneren Ablenker loswerden. Wie toll wäre es, wenn die Pause gleichzeitig zum Urlaub wird? Das Konzept nennt sich Workation Dabei geht es im Prinzip darum, sein Office für eine Zeit lang an einen anderen Ort zu verlegen. Du kannst eine Workation demnach wunderbar mit deinem Urlaub kombinieren. Hörst du auf zu arbeiten, bist du direkt im Urlaub und dein Business muss trotz Urlaub nicht auf Eis gelegt werden. An dieser Stelle muss ich allerdings dazu sagen, eine Workation funktioniert nicht für jeden und nicht für jeden Beruf. Du solltest aufgeschlossen für neue Arbeitsbedingungen sein, generell Spaß am Arbeiten haben und dein Unternehmen bzw. deine Aufgaben mit dem Laptop erledigen können. Warum Workations die Effizienz steigern und gut für dich sind Immer mal wieder den Ort zu wechseln hat klare Vorteile. Der Effekt des Ganzen ist, du kommst aus deinen 4-Wänden einfach …

Wie du damit starten kannst, zu delegieren – im Gespräch mit Marina Friess

Eine Frage, die mir sehr häufig gestellt wird, ist: „Wie kann ich meine Aufgaben so vorbereiten, dass ich sie auch irgendwann delegieren kann? Und wie finde ich jemanden Geeigneten dazu?“ Da ich selbst noch sehr am Anfang stehe, was das eigene Team angeht, bin ich sehr froh, dass uns Marina Friess Einblicke in ihr Team, ihre Arbeitsvorbereitung und alles, was das Delegieren anbelangt, gibt. Marina veranstaltet Kongresse für Business-Frauen, gibt Vorträge, arbeitet 1:1 und hat Online-Programme für den Business-Aufbau. Folgende Fragen habe ich Marina im Interview gestellt: Wie schaut dein Team aus? Was delegierst du? Wie hast du dein Team aufgebaut? Wie können sich meine LeserInnen darauf vorbereiten, um gewisse Dinge zu delegieren? Wie sieht dein Team aus, Marina? Ich habe ein mittlerweile gut funktionierendes Team, das hat aber auch seine Zeit gedauert. Alina kümmert sich um die PR, außerdem gibt es ein Team für Online-Marketing und SocialMedia, Werbeanzeigen und Newsletter-Gestaltung. Meine Assistentin habe ich am längsten, nämlich seit 2014, Feminess wurde 2012 gegründet. Diese zwei Jahre habe ich mir Zeit gegeben, um mein Business …

Familienorganisation mit Kanban-Boards – im Gespräch mit Dr. Silvia Schäfer

Heute bin ich im Gespräch mit einer lieben Kollegin, die sich ebenso wie ich mit Selbstmanagement beschäftigt. Silvia Schäfer ist Projektmanagerin in einem Großkonzern und bringt diese Erfahrungen in die Organisation innerhalb ihrer Familie ein. Und zwar unter anderem in Form eines Familien-Kanban-Boards! Sie begreift auch ihre Familie als Team, in dem es – wie in allen Teams – zu Spannungen kommen kann, wenn nicht auf die Bedürfnisse von allen eingegangen wird, sich niemand „verantwortlich“ fühlt und ein Hauptteil der Last auf wenigen Team-Mitgliedern liegt. Mit Spaß organisiert in der #Familie – Das Kanban-Board Click To Tweet Außerdem hat Silvia einen extrem spannenden Werdegang – vom Chemie-Studium über die Forschung, ihre Arbeit als Mentorin bis zum Projektmanagement. Und als Mutter von drei Töchtern auch noch selbständig. Das geht nur mit einem guten (Familien)-Team und guter Organisation! Und so könnte ein Urlaubs-Kanban-Board für die Familie z.B. aussehen: In dieser Episode erfährst du: Wie Silvia auf die Idee gekommen ist, Kanban in ihrer Familie einzusetzen Was ein Kanban-Board leisten kann Wie diese Methode im Alltag funktioniert Wie …

Wenn Veränderung schwer fällt

Wenn Veränderung schwer fällt – wer ist der Chef?

Riccarda Larcher, eine Kollegin aus Wien, kenne ich nun schon seit ca. 2015, als sie mich für einen Vortrag in der Wirtschaftskammer vermittelt hatte. Übrigens auch eine große Veränderung für mich, von den Webinaren zu einer Präsenz-Veranstaltung mit 100 Zuhörern … Das Thema dieses Interview ist Veränderung – und warum es uns so schwer fällt, genau das zu tun: etwas zu verändern bzw. mit Veränderungen umzugehen. Riccarda ist Mental- und Intuitionstrainerin und ist mit diesem Problem ihrer KundInnen sehr häufig konfrontiert und zeigt ihnen, wie sie Klarheit gewinnen – und damit die Veränderung leichter einleiten können. Mit #Klarheit fällt #Veränderung leichter! Click To Tweet Warum fällt Veränderung schwer? Veränderungen sind körperlich und mental anstrengend.  Je länger wir gewisse regelmäßig tun, desto tiefere Spuren hinterlässt das im Gehirn. Außerdem werden Wohlfühl-Hormone ausgeschüttet – und davon möchte unser Körper natürlich mehr. Wenn der Geist nun auf die Idee kommt, etwas zu verändern, entsteht der erste Widerstand auf Körper-Ebene, weil er Angst hat, dass er seine Wohlfühl-Hormone verliert. Das heißt, jede Veränderung führt auch zu einem inneren „Kampf“ …

Online-Kongress Swantje Gebauer

Mit der Familie im Abenteuer Unterwegs – Interview mit Swantje Gebauer

Wenn ich den Namen Swantje Gebauer höre, dann denke ich sofort an Online-Kongresse. Aber in diesem Interview geht es vor allem um das Abenteuer, auf das sie und ihre Familie sich seit kurzem eingelassen haben. Ursprünglich hat Swantje Sonderlehramt studiert, war Lehrerin und hat 7 Jahre lang eine Grundschule mit fast 400 Kindern geleitet. Als ihr Sohn geboren wurde, ging sie in Elternzeit und war sich sehr schnell klar darüber, dass sie nicht mehr in ihren ursprünglichen Beruf zurückkehren konnte und wollte. Allerdings wurde ihr nach einem halben Jahr dann doch etwas langweilig und da sie auch eine Ausbildung zur Kinesiologin hat, war das ihr Einstieg in die Selbständigkeit. Wie sie dann über das Konzept „Online-Kongresse“ gestolpert ist und Feuer gefangen hat, erzählt sie im natürlich auch im Interview. Aber zurück zu ihrem persönlichen Abenteuer: seit ca. 2 Monaten (zum Zeitpunkt des Interviews gerade einmal seit 4 Wochen) ist sie nämlich mit ihrer Familie auf Reisen und führt von dort aus ihr Business weiter. Natürlich in Sachen Online-Kongress. Besonders beeindruckt hat mich, dass sie dieses …

coworking-space

Das Zweitbüro – Abenteuer Coworking Space

  Nicht immer und nicht für jeden ist das Home-Office der richtige Arbeitsplatz. Du erinnerst dich vielleicht an meine große Umfrage und die Ergebnisse daraus? Wenn du dich in deinem Home-Office nicht wohlfühlst, kann dir dieser Erfahrungsbericht von Ulrike Gamsjäger vielleicht ein Anstoß sein, dich zumindest zeitweise umzuorientieren … Ulrike beschreibt, wieso sie sich für einen Coworking Space entschieden hat. Und wenn ich mir DIE Aussicht ansehe, komme sogar ich ins Wanken ;-) Viel Spaß und gute Erkenntnisse beim Lesen!   Der Traum vom selbständig arbeiten Schon während meinem Studiums habe ich den Ausstieg aus dem Angestellten-Leben geplant. Präventiv. Mein erster Vollzeitjob bei einem Internetprovider – nach dem Jobben während des Studiums – war sehr erfüllend und auch fordernd, nur nach zweieinhalb Jahren habe ich mir dann doch den Traum vom selbständig Arbeiten erfüllt. Korrekt genommen war ich anfangs Freelancer auf Werkvertragsbasis und nicht Unternehmerin. Innerhalb der nächsten zehn Jahre sollte ich dann die Basics zur betriebswirtschaftlichen Grundlagen und einiges mehr „on-the-fly“ erlernen, und in unterschiedlichen Geschäftsfeldern wie Grafik- und Webdesign, interkulturelle Kommunikation, im Verlagswesen, …

gesunde Ernährung im Homeoffice

Gesunde Ernährung im Home-Office – geht das?

Ich bin einem Trugschluss aufgesessen … Und zwar dem, dass es im Home-Office leichter ist, sich gesund zu ernähren, als wenn ich auswärts arbeite. Denn die Versuchung ist groß, mal eben schnell in der Küche vorbeizuhuschen, um sich einen Energieschub zu holen … Vielleicht kennst du das auch? Nachdem’s nicht klappt mit der gesunden Ernährung im Home-Office, habe ich mir Julia Gruber von gruber-ernaehrung.ch eingeladen, um genau dieses Phänomen mit ihr gemeinsam näher zu beleuchten. Julia kenne ich bereits seit einigen Jahren und schätze ihren pragmatischen Ansatz in Sachen gesunder Ernährung. Inzwischen arbeitet sie auch ausschließlich im Home-Office und hatte auch ein paar Anlauf-Schwierigkeiten dabei, sich und ihren Essensplan darauf umzustellen. Julias Spezialität ist es, gemeinsam mit ihren Kunden die Ernährung zu finden, die passt. Und zwar je nach körperlicher Voraussetzung, Lebensumständen und Vorlieben. Ein paar Schlüssel-Aussagen Gesunde Ernährung steht und fällt mit deiner Motivation. Auch für Menschen gibt es eine „artgerechte“ Ernährung. „Real food“ ist die Grundlage. Das heißt, die Lebensmittel, die in deine Küche kommen, sollten bis dahin so wenig wie möglich verarbeitet worden …