Alle Artikel in: Content-Marketing

Was funktioniert auf Facebook?

Was funktioniert auf Facebook?

Markus fordert mich – und wie ich aus den Kommentaren herauslesen kann auch viele andere Blogger – ziemlich heraus. Und das ist gut so! Seine Frage im zweiten BlogMomentum-Video klingt auf den ersten Blick einfach: „Was/welche Art von Artikel funktionieren für dich auf Facebook?“ Nur auf den ersten Blick einfach, denn die Strategie, die auf diese Frage (bzw. die Antworten) folgt, ist eine ziemliche Aufgabe, die, wie Markus selbst betont, nicht innerhalb des BlogMomentums erledigt werden kann. OK, aber um diese Aufgabe noch ein bisserl weiter zu „spinnen“: Was ist das Ziel eigentlich neben der erhöhten Sichtbarkeit deiner Blogbeiträge, die du durch den vorgeschlagenen Einsatz von Facebook-Ads erreichen kannst? Du verlässt deine ganz persönliche Facebook-Blase! Das was du auf Facebook siehst, ist nur ein klitzekleiner Ausschnitt dessen, was gepostet wird. Und genau das selbe gilt auch für deine Fans und Kontakte. Sie sehen einfach nicht alles, was du produzierst! Einige (mehr oder) wenige interagieren mit deinen Postings. Ihnen werden natürlich weitere Postings von dir angezeigt. Und wieder interagieren sie … und so weiter. Damit verdichtet …

Redaktiosnplan für deine Artikel-Ideen

Ideen für Blogartikel – wenn das Gute liegt so nah!

Das weiße Blatt Papier … Der leere Bildschirm … Was auch immer deinen Kopf wie leergefegt scheinen lässt … ein grausliches Gefühl, nicht zu wissen, worüber man schreiben soll! Und ich kenne es von früher nur zu gut. Früher, als ich begonnen habe zu bloggen und eigentlich immer nur dann einen Artikel zusammengeschuster habe, wenn ein Newsletter geplant war. Inzwischen hadere ich eher mit zu vielen Ideen und Themen, über die ich schreiben könnte und meine Hürde ist eher der erste Satz, der geschrieben werden will. Immer wieder spannend. Wenn der erst einmal die Tastatur erreicht hat, geht der Rest relativ leicht. Aber ich nehme schon vorweg, was Elke in ihrer ersten Blogparade mit dem Thema „Was soll ich nur schreiben!?!“ fragt, darum gehen wir gleich in die Vollen: Welches sind deine größten Hürden bei der Themenfindung? Ich blogge nun seit 2013 regelmäßig wöchentlich (davor seit 2011 wie schon geschrieben sehr unregelmäßig)  – zu Beginn waren es sogar manchmal 2-3 Artikel pro Woche. Dazu kommen Webinare, Podcast und Live-Videos, man könnte meinen, mir könnte schön …

podcast-start

Podcast zum Abenteuer Home-Office startet!

Nach fast drei Jahren guter Gründe – und vieler Ausreden – geht nun endlich der Podcast zum Abenteuer Home-Office online. Nicht zuletzte hat mich mein öffentliches Commitment und die danach folgende Unterstützung von 250 LeserInnen dazu gebracht, jetzt wirklich online zu gehen – ein dickes Danke an dieser Stelle! Wie in Podcaster-Kreisen üblich soll dich diese nullte Folge darauf einstimmen, was dich in Zukunft im Podcast erwartet und natürlich gibt’s auch ein bisserl etwas Persönliches zu mir, deiner Gastgeberin in dieser Show. Die Podcast-Episode zum Artikel Das Warum Warum jetzt auch noch ein Podcast? Ganz simpel: weil ich durch das Feedback zu meinen Audios in den Online-Kursen und zum kostenlosen Audio-Kurs verstanden habe, dass du gerne zuhörst. Und gerne einfach so „nebenbei“ unterhalten werden und dazulernen möchtest. Nicht Jedermann und -frau liest gerne am Bildschirm oder schaut sich gerne Videos an. Außerdem bin ich seit Jahren selbst begeisterte Podcast-Hörerin, inzwischen ist das eine wichtige und wirkungsvolle Strategie für mich, um mich zu Arbeiten zu motivieren, die auf meiner Wunschliste nicht ganz oben stehen ;-). Die …

Ein Podcast entsteht

Öffentliches Commitment und der Podcast zum Abenteuer Home-Office

Ich weiß gar nicht, wie lange ich schon Podcasts höre, aber sicher schon seit dem Sommer 2013, damals habe ich nämlich das erste Mal darüber geschrieben. Auch darüber, dass ich plane, selbst einen Podcast zu starten. Du siehst schon, mit dem Commitment war’s nicht weit her … Wieso überhaupt einen Podcast? Die Podcasts, die ich höre, sind für mich Motivation (z.B. beim Bügeln …), Unterhaltung und eine Möglichkeit zu lernen, ohne am Bildschirm zu kleben. Das sind genau die Ansprüche, die ich nun seit drei Jahren bereits mit mir herumtrage, denn genau das soll mein Podcast für dich sein! Dass mir das ganz sicher Spaß machen wird, brauche ich wohl nicht dazu zu sagen … Tja und genau diese Ansprüche (und zugegebenermaßen ein bisserl Perfektionismus) haben mich auch bisher davon abgehalten, loszustarten. Damit mir nicht wieder irgendein anderes Projekt dazwischenkommt, habe ich mir gedacht, ich verpflichte mich DIR gegenüber, wirklich im August 2016 damit zu starten. So sieht dieses Commitment aus Die heiße Phase startet genau jetzt, es sind nur mehr knapp 6 Wochen Zeit. …

Workflow entwickeln

Vom Chaos zum Workflow – wie rückwärts planen dabei hilft

Ich find’s einfach wichtig. Immer wieder zu betonen, dass auch Sternschnuppen, die du am Himmel beobachtest und die einfach so auftauchen, eine lange Reise hinter sich haben. Um so mehr hat es mich gefreut, durch ein Gespräch eine Reise in meine Vergangenheit zu machen. Nein, nicht auf einer Couch liegend, sondern im Interview mit Mira Giesen, die mich in Sachen Webinare und Organisation von Webinaren befragt hat. Da wurde ich von ihr als „alter Webinar-Hase“ bezeichnet. Und wenn ich zurück schaue: ja, ich gebe schon seit einiger Zeit Webinare, allerdings nicht immer so erfolgreich wie heute. Hier kannst du dir das ganze Gespräch anhören: Ich halte nichts davon so zu tun, als ob alles von Anfang an und sofort so gelaufen wäre, wie’s eben jetzt läuft. (Nicht immer optimal, aber schon sehr gut …). Was das mit Rückwärtsplanung zu tun hat? Nun, dazu musst du bitte noch ein bisserl weiter lesen. Natürlich könnte ich dir jetzt einfach präsentieren: „Ich mach’s so – es funktioniert„. Aber ich denke, damit ist dir weniger geholfen, als wenn du …

Trello Redaktionsplan Gastbeitrag am Affenblog.de

Wie du mit Trello schnell und einfach einen Redaktionsplan erstellst (Gastbeitrag Affenblog)

Sonntag, 20 Uhr auf der Couch. Mist, in 8 Stunden soll auf meinem Blog ein neuer Artikel erscheinen. Ideen gibt es viele in meinem Kopf. Aber welche davon passt morgen? Welche könnte für meinen Kurs, der demnächst gelauncht wird, hilfreich sein? Was hab‘ ich eigentlich in den letzten Wochen so alles veröffentlicht? Fragen über Fragen … und einfach zu viele Antworten – oder auch keine. Wenn ich nur einen Plan hätte … Einen Redaktionsplan – am besten in Trello! Begonnen habe ich mit einem schlichten Excel-Sheet, in dem ich meine Artikel-Ideen festgehalten habe. Zumindest manchmal. Denn, um Gordon und Vladi zu zitieren: Am Affenblog und im Podcast Affen on Air habe ich immer wieder gehört, dass Vladi, Gordon und Walter mit Trello als Redaktionsplan arbeiten … was liegt dann näher, als dort einen Gastbeitrag darüber zu veröffentlichen, wie du schnell und einfach mit Trello einen Redaktionsplan erstellst? Hier geht’s zum Artikel am Affenblog mit 5 Vorteilen und 2 verschiedenen Wegen. P.S. Und nicht vergessen: Bleib‘ neugierig!  

Social Media

4 Dinge, die ich auf Social Media noch üben muss

Manchmal sieht man den Wassertropfen vor lauter Wellen nicht. Ich bereite gerade mein Webinar für das Social Media Starter Camp vom 4. – 7. April 2016 vor und da fällt mir wieder einmal auf: Experte zu sein heißt nicht, alles richtig zu machen. #startersmcamp16 Click To Tweet Bzw. unbedingt alles zu machen, was der/die ExpertIn selbst empfiehlt … Der Ausdruck „Experte“ hat sich auch in meiner Wahrnehmung in den letzten Jahren unglaublich gewandelt. Früher war das jemand, der über Wissen verfügte, das sonst niemand hatte. Heute bist du Experte, wenn du anderen ein paar Schritte voraus bist. Das heißt aber nicht, dass du bereits angekommen bist! Mir ist also bei der Vorbereitung aufgefallen, dass ich mich zwar mit Hilfe dieser Strategien nicht verzettle, aber einiges nicht gut (genug) mache. Ich nehme an, dass ich im Webinar nicht genug Zeit haben werde, um auf diese Fehler einzugehen, daher kommst du heute schon in den Genuss davon :-). Übersicht in Social Media ist gut – Reaktion ist besser Inzwischen arbeite ich mit verschiedenen Tools, um den Überblick …

Die Top 10 Artikel und Videos 2015

Der letzte Rückblick: deine Lieblings-Artikel und -Videos 2015

Seit knapp einem Jahr gibt es nun das Abenteuer Home-Office und ich war neugierig, welche Artikel und Videos dich am meisten interessiert haben. Daher heute kurz und knapp die Lese- und Guck-Empfehlungen meiner Leserinnen und Leser! Die Top 10 Artikel Wenn du DAS akzeptierst, arbeitest du ab sofort fokussiert! Alleinsein im Home-Office – Vorteile, Nachteile und Strategien 20 Vorteile, die dir die Pomodoro-Technik bringt Plötzlich erfolgreich? Gastartikel bei Markus Cerenak Wann arbeitest du wieder richtig? Umgang mit dummen Sprüchen für Homeworker Selbständig – Mit schlechtem Gewissen in den Urlaub? Wie du im Informationsmeer entspannt plantscht statt unterzugehen Trello – mein happy end nach einer langen Reise durch ToDo-Tools Meine erste eMail-Marketing-Aktion – erfolglos oder doch nicht? Der Wochenrückblick: garantiert entspannt ins Wochenende! Die Top 10 Videos Texte schnell kopieren und einfügen Texte schnell markieren Etiketten drucken in Word Bau dir einen Kalender mit Excel Schluss mit dem Chaos in deinen Favoriten So bekommst du Podcasts und Audio-Dateien auf dein Handy Ordnung halten mit Verknüpfungen auf dem Desktop Mit Flux deine Augen entlasten Geheimtipp Interessen-Listen auf …