Alle Artikel mit dem Schlagwort: Homeoffice

virtuelles coworking

Virtuelles CoWorking als Motivations-Booster!

Wenn du meinen Newsletter abonniert hast – und ihn auch liest -, weißt du, dass ich in meiner Facebook-Gruppe ein Experiment laufen hatte. Wir trafen uns jeden Donnerstag  in einem Zoom-Raum und arbeiteten virtuell zusammen. Inzwischen haben wir verschiedene Spielarten von diesem Virtuellen CoWorking ausprobiert und die Ergebnisse haben mich und auch diejenigen, die dabei mitgemacht haben, verblüfft. Es zeigt sich wieder einmal: Menschen brauchen Menschen, um motiviert und glücklich zu sein! #CoWorking Click To Tweet Nein, natürlich nicht jeder und immer und 24 Stunden pro Tag – aber das, was uns Homeworkern oft abgeht, nämlich das Miteinander, kannst du dir durchaus ganz anders holen, als du vielleicht bisher gedacht hast. Das war am Virtuelle CoWorking für die TeilnehmerInnen so wertvoll 1. Der erste Schritt ist der schwerste Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die wir vor uns herschieben. Im Kopf werden sie dann immer größer – und der erste Schritt beim Umsetzen damit natürlich auch immer schwerer. Durch das Commitment in und vor der Gruppe wird es leichter, auch wirklich ins Tun zu kommen. Und …

Die Vorteile von spazieren gehen - im Gespräch mit Markus Cerenak

Warum gehst du, Markus?

Nachdem Markus Cerenak als „Floh-ins-Ohr-Setzer“ einen großen Anteil an der Aktion hatte, war es klar, dass ich mit ihm darüber plaudere :-). Auch ein bisserl als Motivationsschub für mich – und dich? 10.000 Schritte pro Tag – eine Investition   Mir hat dieses Gespräch auf jeden Fall einige Ideen gebracht, wie ich die 10.000 Schritte durchhalten kann, selbst wenn das Wetter einmal nicht so prächtig sein sollte – oder der Innere Schweinehund gar zu lästig wird. Weil es mir einfach gut tut #300Tin30 @markuscerenak Click To Tweet In dieser Episode erfährst du: Wie und warum Markus vor über einem Jahr begonnen hat, 10.000 Schritte pro Tag zu gehen Warum es nicht sinnvoll ist, nur in 0 und 1 zu denken. Was er tut, wenn das Wetter richtig bäh ist. Wann Routine und Disziplin zusammengehören. Tipps und Tricks zum Durchhalten. Warum die Zeit, die du gehst, nicht verloren ist. Warum du kein Brimborium machen solltest. Warum spazieren gehen genug ist. Was sich verändert hat. Genannte Links und Ressourcen markuscerenak.com Musenküsse *) Die Inbox-App P.S. Und nicht vergessen: …

homeoffice-erfolgsmodell

Wie Home-Office zum erfolgreichen Arbeitsmodell für deinen Arbeitgeber und dich wird

  Als Kristine mich gefragt hat, ob ich bei ihr einen Gastartikel in Sachen Home-Office und Anstellung schreiben könnte, habe ich mich sehr gefreut, einen Platz für meine Gedanken – und eigenen Erfahrungen – dazu zu bekommen. Denn hier in meinem Blog geht’s eher um diejenigen, die sich schon für das Home-Office entschieden haben, indem sie sich selbständig machen oder gemacht haben. Aber es gibt eben auch noch die andere Seite, die ich genau so lebe. Als Angestellte eines Unternehmens im Home-Office. Der Artikel beleuchtet unter anderem: Was ist das Grundproblem? Die Mär vom Home-Office Die Voraussetzungen Die Vereinbarungen Die Herausforderungen Und wie du all dem begegnen kannst. Ja, irgendwie ist es eine Art Plädoyer für’s Home-Office geworden und ich hoffe, ich gebe dir damit ein paar Argumente und Gedanken mit auf den Weg, falls du dir überlegst, bei deinem Arbeitgeber um einen Heimarbeitsplatz nachzufragen. Hier kannst du den gesamten Artikel bei Kristine Kupferschmidt lesen – viel Spaß dabei! P.S. Und bleib‘ neugierig!  

Dein Online-Kurs fürs Home-Office

7 Tipps für deine Arbeit im Home-Office

Hast du schon von „destilliertem Wissen“ gehört? Kaum etwas wird heute neu erfunden. Auch das, was du hier regelmäßig auf meinem Blog liest oder in meinen Videos siehst, habe ich nicht neu erfunden. Ich habe es für dich destilliert. Damit du nicht alles selbst ausprobieren musst. Damit du nur mehr TUN musst, was ich selbst im Home-Office als umsetzbar bewerte. Denn ich nehme an, ich hatte und habe die selben Herausforderungen wie du. So funktioniert das neue Wissen heute. Auch Online-Kurse und genau genommen auch jedes Präsenz-Seminar. Ich fasse es für dich zusammen. Nenne es wie du willst. Schritt für Schritt-Anleitung. Exzerpt. Zusammenfassung. Eigentlich egal, wie du es nennst. Wichtig für dich ist nur: Mein Destillat ist genau für dich gemacht: Wenn du zu wenig Zeit hast, die Dinge zu tun, die dein Business voranbringen können. Wenn du jeden Tag wieder nicht weißt, womit du anfangen sollst. Wenn du zusätzlich jeden Tag gegen dein schlechtes Gewissen kämpfst. Deinem Business und deiner Familie gegenüber. Wenn sich deine Ansprüche deinem Businesse gegenüber von „nebenbei“ zu „jetzt will …