Alle Artikel mit dem Schlagwort: Selbst-Bewusstsein

Bist du ein cooler Chef für dich?

Bist du ein cooler Chef für dich?

Was für eine Frage … Thomas Reining hat mich zu seiner Blogparade „Die coole Führungskraft“ eingeladen – und das könnte durchaus passen, weil ich seit nunmehr 27 Jahren im gleichen Unternehmen das Glück habe, als Angestellte sehr coole Führungskräfte gehabt zu haben. Doch daneben bin ich jetzt seit 2005 auch selbständig – und da ist sie mir eingeschossen, die Frage, die ich dir heute stellen möchte: Bist du ein cooler Chef für dich? Davor steht aber eine grundsätzliche Frage. Nämlich die, was das denn überhaupt ist, eine coole Führungskraft. Da ich davon überzeugt bin, dass mein Chef, der leider das Unternehmen verlassen hat, eine absolut großartiger Chef war, fange ich als Antwort auf diese Frage am besten an, ihn ein bisserl zu charakterisieren. Übrigens, lieber Hannes: ein Hoch auf dich! Mein cooler Chef Hannes und was ihn ausgemacht hat Ich würde es so zusammenfassen: Er hat ein ausgeprägtes Interesse an Menschen. Er ist total flexibel im Denken und Handeln – und zwar, ohne das Ziel (der Abteilung) aus den Augen zu verlieren. Er steht zu …

Selbstvertrauen und Selbstmanagement

Dreh‘ am Rad! Was Selbst-Vertrauen mit Selbst-Management zu tun hat.

  Beim ersten Webinar im Rahmen des Selbst-Coaching-Camps wurde eine Frage gestellt, die mich auf den zweiten Blick doch etwas beschäftigt hat. Und zwar: „Hat Selbst-Management auch mit Selbstvertrauen zu tun, oder geht es eher um Selbst-Organisation?“ Mein erster Gedanke war: „Hier geht’s mehr um Selbst-Organisation.“ Zweiter Gedanke: „Naja … nicht so ganz von der Hand zu weisen.“ In mir steigt ein Bild auf – von Zahnrädern, die ineinander greifen. Eines bewegt und beeinflusst das Andere. Ich denke, dass auch ein drittes Zahnrad, nämlich das Selbst-Bewusstsein sehr gut in dieses Bild passt, und zwar so: Das erste Rad: Selbst-Bewusst-Sein Absichtlich mit zwei Bindestrichen geschrieben. Als Aufforderung dazu, bewusst wahrzunehmen: Was machst du gerne? Was begeistert dich? Wann gerätst du in den Flow beim Arbeiten? Wann bist du am besten drauf? Wann am schlechtesten? Was machst du genau, um dorthin zu kommen? Was brauchst du genau? Was denkst du, wenn du etwas aufschiebst? Welche Selbstgespräche führst du? Warum willst du überhaupt etwas ändern? Erst wenn du dich selbst besser kennst als jeder andere, kannst du wirklich …