Alle Artikel mit dem Schlagwort: Selbstmanagement

Produktivität durch Selbstführung

Selbstführung – der Schlüssel für Deinen Erfolg

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich im Jahr 1995 von einem Angestelltendasein in die Selbständigkeit wechselte. Ein großes Gefühl von Freiheit erlebte ich damals. Endlich so schien es mir, stand mir die Welt offen. Nun würde es richtig losgehen. Ein Unternehmen aufbauen, eigene Projekte umsetzen, den Arbeitstag nach den eigenen Bedürfnissen gestalten und vieles mehr ging mir durch den Kopf und hat sicher den Ausschlag gegeben, ins Homeoffice zu wechseln. Doch sehr bald musste ich erkennen, dass das nur eine Seite der Medaille ist. Viele Dinge kamen auf mich zu, die durch die Angestelltentätigkeit gar nicht im Fokus waren: Buchhaltung machen, Steuern und Abgaben entrichten, Kunden akquirieren, mit dem unregelmäßigen Einkommen zurechtkommen usw. Schon nach ein paar Wochen Selbständigkeit erkannte ich, dass ein Arbeitstag eigentlich recht kurz ist – gemessen an dem, was alles erledigt sein will. Mit anderen Worten: ich musste lernen mich selbst zu führen. Bislang wurde ich ja zu einem gewissen Teil geführt. Jetzt wurde es notwendig, dass ich mich selbst steuerte. Vielleicht ist das der Grund, warum mich …

So wirst du mit Hilfe von Trello erfolgreich werden (Gastbeitrag)

Es war ein Frühlingstag in Wien, den ich dazu genutzt habe, um mein Blog-Projekt voranzubringen und neue Kooperationen zu besiegeln. Am Abend, als die Arbeit getan war, traf ich mich mit Claudia und Thomas, um bei gemütlichen Beisammensein über unsere Projekte zu sprechen. Nachdem die beiden über verschiedene Methoden des Selbstmanagement gesprochen haben, ließ ich meinen üblichen „Sager“ zu diesem Thema ab: „Ich brauche das nicht, weil ich ein impulsiver Mensch bin und meine Projekte nach Lust und Liebe abarbeite.“ Am nächsten Tag sollte sich meine Einstellung dazu ändern. Auf der Heimreise versuchte ich ein klares Bild über die neuen Ideen, Aufgaben, Kooperationen usw. zu gewinnen. Es war nicht möglich! Ich hatte das Gefühl, dass mein Kopf gleich explodieren wird, konnte keinen klaren Gedanken fassen, kam nicht zur Ruhe und schlussendlich stellte sich Verzweiflung ein. Ich musste mir eingestehen, dass ich einen Punkt erreicht habe, an dem es ohne vernünftiges Selbst- und Zeitmanagement nicht weitergehen kann. 5 Minuten später (Entscheidungen treffe ich immer sehr schnell :-) ) zückte ich mein Smartphone und schrieb Claudia eine …

Wie du mehr Whitespace auf deinen Schreibtisch bekommst – Gastbeitrag auf bloggenfuerschlauefrauen.de

Immer wieder aufregend, einen Gastartikel bei einem anderen Blogger – oder in diesem Fall bei einer anderen Bloggerin zu schreiben! Katharina Lewald, die Frau hinter dem Projekt Bloggen für schlaue Frauen, habe ich über Facebook kennengelernt und seitdem skypen wir immer wieder miteinander und tauschen uns gerne aus. An ihr gefällt mir besonders ihre spontane, freie „Schreibe“ am Blog – abgesehen von den tollen Tipps, die sie Frauen (und natürlich auch Männern) gibt, die mit dem Bloggen beginnen wollen. Im Artikel habe ich einen Kurztipp aus meiner Audio-Reihe Tipps und Tricks für dein Home-Office aufgegriffen und näher beleuchtet. Hier geht’s also lang zu der Erklärung, was Whitespace mit deinem Schreibtisch zu tun hat – viel Spaß beim Lesen und noch eine Warnung vorweg: auf Katharinas Blog könntest du dich festlesen wollen ;-) P.S. Und nicht vergessen: Bleib‘ neugierig!