Featured, Tools und Technik
Kommentare 9

7 Neuerungen bei Trello, die dich begeistern werden

Trello neue Funktionen

Aktualisiert am

Alle Jahre wieder überarbeite ich meinen Trello-Video-Kurs – und diesmal war es wie abgemacht, dass es seit ein paar Wochen einige Neuerungen gibt, die ich gleich einarbeiten konnte.

1. Trello-PowerUps können auch mobil verwendet werden

Bisher war es ein wenig frustrierend, in den Mobil-Apps von Trello zu arbeiten.

Also Kärtchen anlegen, verschieben, löschen, etc. hat natürlich funktioniert. Wenn du allerdings in deinen Boards PowerUps aktiviert hast, konntest du davon in den Apps nichts entdecken.

Am iPad habe ich mir damit geholfen (und tue es teilweise immer noch), dass ich meine Boards nicht in der App, sondern einfach so wie am PC im Browser geöffnet habe. Damit war noch nicht alles gut, aber immerhin etwas mehr.

Nun scheint Trello mit Hochdruck daran zu arbeiten, die wichtigsten (oder meistverwendeten?) PowerUps auch in die Apps zu bringen!

Die ersten stehen für dich bereit: der Kalender, Custom Fields und das Abstimmen (was ich ehrlich gesagt noch nie verwendet habe).

Und so sieht das aus:

2. Fälligkeitsdatum als eingehalten markieren

Hat es dich auch schon genervt, dass du in deiner Erledigt-Liste oder am Redaktionsplan jede Menge rot gefärbter DueDates gesehen hast? Das hat irgendwie keinen schlanken Fuß gemacht.

Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, das zu ignorieren, wenn das Kärtchen gleichzeitig das Label „ERLEDIGT“ hatte.

Eine weitere Möglichkeit war, das Fälligkeitsdatum zu entfernen, sobald das Kärtchen auf der Erledigt-Liste landet – aber das ist nicht immer wirklich sinnvoll (z.B. im Redaktionsplan, da möchte ich ja wissen, wann ich was veröffentlicht habe).

So, wie das nun gelöst wurde, ist das wesentlich motivierender und hübscher, wie ich meine!

Trello Fälligkeitsdatum als erledigt markieren

Sobald du ein Fälligkeitsdatum erfasst hast, erscheint daneben eine Checkbox. Sobald du die Aufgabe erledigt hast und das Häkchen in dieser Checkbox gesetzt hast, verwandelt sich das rot oder gelb des DueDates in grün!

3. Kärtchen löschen

Mit dem „schnell löschen“ haben sie‘s bei Trello nicht wirklich.

Ich verstehe das allerdings gut, da ich immer wieder die Frage gestellt bekomme: „Ich habe irrtümlich ein sehr wichtiges Kärtchen gelöscht – wie kann ich das wiederherstellen?“

Leider gar nicht. Weg ist weg.

Trello Kärtchen löschen

Trello Kärtchen löschen

Daher geht Trello auch eher den Weg, die Kärtchen, Listen und Boards zu archivieren und nicht zu löschen.

Das zeigt sich auch darin, dass du nun im Kärtchen zuerst auf „Archiv“ klicken musst, dann wird dir durch die gelb-weiße Straffierung oben angezeigt, dass das Kärtchen archiviert ist. Und dann musst du noch 2 x auf „Löschen“ klicken, bis es endgültig gelöscht ist.

Weil mich das auch ein wenig nervt, habe ich mir eine Löschen-Routine überlegt, die ich ganz genau im frisch überarbeiteten Trello-Kurs beschreibe.

Hier kannst du ins Abenteuer hineinhorchen!

Danke fürs Zuhören!

Wenn dir diese Episode gefallen hat, freue ich mich über ein paar Zeilen und Sternchen auf iTunes von dir!

Hier zeige ich dir genau, wie’s geht.

4. Eine Verbindung zwischen Trello-Kärtchen herstellen

Diese Neuigkeit treibt mir fast die Tränen der Begeisterung in die Augen!

Ab sofort kannst du vice-versa-Verbindungen zwischen Kärtchen oder Kärtchen und Board herstellen!

Bisher konnte man zwar den Link zu einem anderen Kärtchen abspeichern (wie jeden anderen Link natürlich auch), aber das war auf der einen Seite ein bisserl mühsam – und vor allem nur einseitig!

Sprich, wenn du im verlinkten Kärtchen warst, hattest du dort keinen Verweis retour.

Und so geht‘s ab sofort:

Trello Karten miteinander verbinden

5. Trello-Boards händisch synchronisieren

Trello-Board synchronisierenSeit längerem kannst du auch offline mit Trello arbeiten.

Sobald du danach wieder ein Netz hast und das Board aufrufst, sollte automatisch synchronisiert werden. Leider hat das nicht zu 100% geklappt und immer wieder bekomme ich Mails von verzweifelten Trello-Anwendern, die somit verschiedene Versionen ihrer Boards haben.

Als Gegenstrategie war es oft nur möglich durch das Abschalten und wieder Einschalten des mobilen Gerätes alles wieder auf gleich zu bekommen.

Endlich gibt es nun (im selben Menü wie die PowerUps) in den mobilen Apps eine Schaltfläche, um die Synchronisierung händisch anzustupsen.Selbst schon einige Male probiert – funktioniert!

6. Kärtchen und Listen anlegen wo immer du möchtest

Dass mich jemand einmal durch einen Doppelklick so glücklich machen könnte, hätte ich mir auch nie erträumt ;-).

Stell‘ dir ein umfangreiches Board mit vielen und langen Listen vor (hast du wahrscheinlich selbst).

Willst du hier ein neues Kärtchen anlegen, musstest du bisher entweder bis nach gaaaaanz unten scrollen oder über das Listen-Menü gehen.

Möchtest du eine neue Liste hinzufügen, musstest du bisher gaaaaanz nach rechts scrollen, dort die Liste anlegen und sie danach auf ihren gewünschten Platz verschieben.

Ab sofort reicht dafür ein Doppelklick, schau‘ hier:

Karten und Listen in Trello mit Doppelklick anlegen

7. Trello bekommt seinen eigenen Butler!

Die beste Neuigkeit habe ich mir aber für den Schluß aufgehoben: Trello hat Trello-Butler übernommen!

Mit dem Butler gibt es in Zukunft die direkt in Trello integrierte Möglichkeit, Automationen aufzubauen. Bisher funktionierte das nur im Zusammenspiel eben mit dem Butler, IFTTT oder Zapier.

Mehr kann ich dir dazu heute noch nicht schreiben oder zeigen – aber du kannst sicher sein, dass ich dazu sofort einen Beitrag machen werde – stay tuned!

P.S. Und nicht vergessen: Bleib‘ neugierig!


9 Kommentare

  1. Liebe Claudia,

    das ist ein toller Artikel.

    Durch Dich inspiriert, arbeite ich viel mit Trello. Die Funktionen hatte ich noch gar nicht gesehen.

    Danke!

    • Claudia Kauscheder sagt

      Vielen Dank, Annette! Ja, manchmal muss man echt drüber stolpern. Ich verfolge zwar den Trello-Blog, aber dort werden auch nicht alle Kleinigkeiten besprochen …

      Weiter viel Spaß mit Trello!

      Liebe Grüße,
      Claudia

  2. Liebe Claudia,

    in dem Screenshot unter Punkt 2 ist ein „Parent“ und „Attach Parent“ zu sehen. Ich vermute, das ist ein Power-Up. Kannst Du mir sagen, welches?

    Danke!

    • Claudia Kauscheder sagt

      Hallo, Wolfgang!

      Ui, du hast einen guten Blick ;-) Ja, das ist das PowerUp Hello Epics (kostenpflichtig). Das zeige ich im Kurs natürlich auch …

      Liebe Grüße,
      Claudia

      • Wolfgang sagt

        Ich hab’s mittlerweile selber auch raus gefunden, trotzdem danke für die Rückmeldung. Mir fiel es auf, weil ich mir irgendwann mal gewünscht hatte, dass ich Abhängigkeiten in Karten rein bringen kann. Das hatte ich dann nicht mehr weiter verfolgt, weil ich die Anforderung nicht mehr hatte.

        Gelernt habe ich die letzten Tage, dass sich bei den PowerUps so richtig was getan hat im Vergleich zu vor so vier, fünf Jahren, als ich das letzte Mal nachschaute :)

        • Claudia Kauscheder sagt

          Ja, absolut, Wolfgang! Nicht nur in der Anzahl der PowerUps, sondern auch in der Ausgereiftheit. Hier und da würde ich mir noch etwas wünschen, aber das kann ja auch noch werden ;-)

          Liebe Grüße,
          Claudia

  3. Für mich am wertvollsten war Punkt 6 mit dem Doppelklick! Endlich! Endlich! Interessant finde ich die Möglichkeit der Trello Kärtchen Verbindung, auch wenn ich keine Idee habe, WARUM man das brauchen könnte, aber es gefällt mir :-)

    • Das freut mich, Riccarda! Verbinden kannst du verwenden, wenn du statt Checkboxen lieber einzelne Kärtchen pro Aufgabe verwenden möchtest – und die nicht lose herumfliegen sollen.

      Liebe Grüße,
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.