Alle Artikel mit dem Schlagwort: Trello

Wann ist Trello-Business-Class sinnvoll?

Trello-Business – warum es auch für Solounternehmer interessant ist

Ich bin immer bereit für Tools oder Dienste, die mir mein Leben erleichtern, mein Business ermöglichen oder mit denen ich selbst Geld verdiene, Geld in die Hand zu nehmen. Es muss und kann im Netz nicht immer alles gratis sein. Aber als ich das erste Mal von Trello-Business gelesen habe, war ich dazu nicht sofort bereit. Ich war ja bisher mit allem gut zurechtgekommen, mir hatte es an (fast) nichts gefehlt … Bedarf wird durch Möglichkeit geweckt Wenn es nicht die Möglichkeit gäbe, Trello mit anderen Anwendungen zusammen arbeiten zu lassen … na gut, dann wäre es eben so. Man arrangiert sich. Brauch‘ ich also nicht. Und da schlägt jetzt dieser psychologische Effekt zu ;-). Es ist möglich. Somit … brauch‘ ich es auch? #Tools – Wenn’s möglich ist – brauchst du es dann auch (wirklich)? Click To Tweet Außerdem war mir zu Beginn das Zahlungsmodell mit Boards und Teams und Accounts nicht ganz klar. Das kann aber auch einfach an mir liegen und nicht daran, wie Trello das kommuniziert. Aber dann … Für ein …

Wenn die Liebe zu Trello nicht sofort entflammt

Trello – Die große Liebe braucht Zeit

Der meistgelesene Artikel hier am Blog ist der, in dem ich 20 Fragen zu Trello beantworte … und das zeigt mir, dass die Suche nach dem „richtigen“ Tool eine ist, die viele meiner LeserInnen bewegt. Und auch in meinem Halbjahres-Programm Home-sweet-Office 2.0 zeige ich den TeilnehmerInnen eine Menge an Tools, die mir den Arbeitsalltag erleichtern – und ehrlicherweise auch viel Spaß beim Verwenden machen. Ich kann mich nicht erinnern, dass es auch nur eine Teilnehmerin in der Vergangenheit gab, die Trello verweigert hätte … bis Stefanie kam. Die Liebe zum Papier war groß Stefanie hat ein ganz besonderes Business, das aus Einzelberatungen, Telefon-Beratungen und TV-Auftritten besteht. Außerdem liebt sie ihren Filofax, hat zwar alle vorgeschlagenen Tools ausprobiert – ist aber immer wieder zu ihrem geliebten Papier zurückgekehrt. Im Rahmen eines Interviews zu den 5 Frauen – 5 Geschichten aus dem Home-Office hat sie das damals auch noch betont. Egal ob Projektplanung oder die 1-Minuten ToDo-Liste … alles wurde im Filofax umgesetzt. Irgendwann kamen plötzlich Trello-Fragen von ihr in der Facebook-Gruppe zum Programm – und meine …

Pomodoro-Technik Vorteile und Nachteile

Ein Hoch auf die Tomate! Die Pomodoro-Technik und ihre Vorteile

Es gibt diese kleinen, eigentlich unscheinbaren aber nichts desto trotz genialen Kleinigkeiten, die dir dein Leben erleichtern. Ich denke da z.B. an Klettverschlüsse, ohne die ich wahrscheinlich bei meinen Kindern weniger entspannt beim Anziehen gewesen wäre. Oder die Büroklammer. Ein simples Stück Draht kunstvoll gebogen. Doch wie würde der Büroalltag ohne aussehen? Ach ja, und mein kürzlich erworbener Kopfhörer mit Zippverschluss – damit sich die Kabel nicht verheddern ;-) Genau so unscheinbar und auf den ersten Blick unspektakulär ist die Produktivitätstechnik, die sich hinter einer Paradeiser (= Tomate auf Österreichisch) versteckt. Eigentlich kann Pomodoro in einem Satz beschrieben werden: Arbeite konzentriert in 25-Minuten-Blöcken, mach dazwischen 5 Minuten und nach insgesamt 2 Stunden eine halbe Stunde Pause. Aha. Unspannend. Und was bringt das? Das „Geheimnis“ steckt im Detail – wie so oft. Fangen wir ganz am Anfang an. Wenn du dich damit beschäftigst, wie du deine Arbeitsabläufe oder generell deine gesamte Arbeit verbessern kannst, dann geht kein Weg an den immer selben Abläufen vorbei. Tun – analysieren – optimieren – wieder tun. Das klingt in deinen …

Trello und die DSGVO

Trello und die DSGVO

Was hat die DSGVO mit Trello zu tun? Ich hatte mir ja geschworen, das Thema DSGVO hier im Blog nicht zu thematisieren. Aber da die Anfragen per Mail und PN im Zusammenhang mit Trello immer mehr werden, breche ich diesen Schwur natürlich gerne für dich … Aber zuerst kommt noch der übliche Absatz: Trello ist ein Anbieter in einem Drittland (also außerhalb der EU) und somit musst du dir bitte im ersten Schritt überlegen, ob du das überhaupt möchtest. Möglich ist es auf jeden Fall dadurch, dass Trello im EU-US Privacy Shield ist und auch einen Auftragsverarbeitungsvertrag anbietet. Die Firma, die hinter Trello steht, heißt übrigens Atlassian Network Services, Inc. Warum ich einen AVV mit Trello  eingegangen bin Mein erster Gedanke war: „Da führe ich ja nur meine ToDo-Liste, meinen Redaktionsplan und meine Projektpläne – das kann ja wohl egal sein.“ Allerdings gibt es ein paar Workflows, die extrem erschwert bzw. verkompliziert werden, wenn du darauf achtest, keine personenbezogenen Daten in Trello zu verwenden: Meine 1-Minuten ToDo-Liste Um eMails, die eine Aufgabe beinhalten aus meinem …

Mit Trello von der ToDo- zur Done-Liste

Wie Trello meine ToDo-Liste zur Done-Liste gemacht hat [Blogparade]

Ich glaube, man liebt sie – oder man hasst sie. Wie so oft im Leben. So eine richtige Grauzone habe ich bisher noch nicht erlebt. Denn selbst wenn man es tut weil es nicht anders geht – dann liebt man sie ganz sicher nicht. Wovon ich spreche? Von deiner ToDo-Liste! Selbständig im Netz hat zur Blogparade aufgerufen und möchte einen Blick in die ToDo-Listen der Nation(en) werfen. Ich habe zwar schon ein paar Artikel über Aufgaben-Planung und auch über Trello geschrieben, allerdings … ein Blick darauf ist bisher nur den Teilnehmern meiner Online-Kurse „gegönnt“ gewesen. Ist ja kein großes Geheimnis ;-). Gut, dann will ich mich den Fragen widmen! Die Methode für meine Trello ToDo-Liste Ein ganz eindeutiges JA zur ToDo-Liste. Ich möchte mir gar nicht alles merken müssen, denn ich glaube, dass mein Gehirn für Besseres gedacht und gemacht ist. In einem früheren Beitrag habe ich bereits von meiner langen Reise zum für mich richtigen System in meiner ToDo-Liste geschrieben. Es basiert auf der 1-Minuten-ToDo-Liste von Michael Linnenberger, hat also nur 3 Haupt-Listen (zeige …

Trello neue Funktionen

7 Neuerungen bei Trello, die dich begeistern werden

Alle Jahre wieder überarbeite ich meinen Trello-Video-Kurs – und diesmal war es wie abgemacht, dass es seit ein paar Wochen einige Neuerungen gibt, die ich gleich einarbeiten konnte. Trello-PowerUps können auch mobil verwendet werden Bisher war es ein wenig frustrierend, in den Mobil-Apps von Trello zu arbeiten. Also Kärtchen anlegen, verschieben, löschen, etc. hat natürlich funktioniert. Wenn du allerdings in deinen Boards PowerUps aktiviert hast, konntest du davon in den Apps nichts entdecken. Am iPad habe ich mir damit geholfen (und tue es teilweise immer noch), dass ich meine Boards nicht in der App, sondern einfach so wie am PC im Browser geöffnet habe. Damit war noch nicht alles gut, aber immerhin etwas mehr. Nun scheint Trello mit Hochdruck daran zu arbeiten, die wichtigsten (oder meistverwendeten?) PowerUps auch in die Apps zu bringen! Die ersten stehen für dich bereit: der Kalender, Custom Fields und das Abstimmen (was ich ehrlich gesagt noch nie verwendet habe). Und so sieht das aus: Fälligkeitsdatum als eingehalten markieren Hat es dich auch schon genervt, dass du in deiner Erledigt-Liste oder …

Trello ist für mich das beste ToDo-Listen-Tool

Trello – Mein happy end nach einer langen Reise durch ToDo-Tools

Ich starte gleich einmal mit einem Geständnis: Es war einmal … ein fürchterlicher Chaot, nämlich ich. Ja, natürlich hatte ich zu Schulzeiten so Ansätze wie Lernstoff auf die verbleibende Zeit bis zur Prüfung aufteilen, Hausaufgaben aufschreiben und Lernkartei für Vokabel Aber wirklich von Erfolg gekrönt war das alles nicht. Als ich danach ins Berufsleben eingestiegen bin, hat mir dieses unstrukturiert vor sich hin arbeiten so manche Überstunden und Wochenend-Arbeit bereitet. Der Beginn der Reise zu Trello Erst als ich vor 10 Jahren neben meiner Anstellung auch selbständig wurde, habe ich begonnen, mich mit diversen Systemen, später auch mit Tools wie Trello, zu beschäftigen, die mich dabei unterstützen könnten. Von dieser Reise – und meinem Ankommen bei Trello handelt dieser Beitrag. Erste Station: GTD Getting Things Done von David Allen Ist schon irgendjemand an dieser Methode des Zeitmanagements vorbeigekommen? Wahrscheinlich nicht. Und so habe ich mich enthusiastisch daran gemacht, meine „Mappen“ in Form einer Wiedervorlage-Box anzulegen und wie wild Listen zu schreiben. Falls du doch noch nichts davon gehört hast, verlinke ich dir hier eine sehr …

marketing-aufgaben-organisieren

Marketing Aufgaben organisieren mit Trello, ToDoIst und dem Google Calendar

Du kennst das: Je nachdem, was Du gerade planst oder bearbeitest, nutzt Du unterschiedliche Tools. Ärgerlich ist es, wenn Du Aufgaben vergisst oder verspätet siehst, weil Du vergessen hast, Informationen von einem Tool in ein anderes zu übertragen. Daher wäre es eigentlich wünschenswert, alles in einem einzigen Programm zu erledigen. Zwar gibt es so mächtige Planungswerkzeuge auch speziell fürs Marketing, aber die Nachteile überwiegen – insbesondere, wenn Du allein oder in einem kleinen Team arbeitest – denn diese Tools sind oft teuer und haben auch einen hohen Einarbeitungsaufwand. Daher plane ich mein Marketing und meinen Alltag im HomeOffice mit Standard-Werkzeugen, die Du als Leser dieses Blogs wahrscheinlich schon gut kennst: mit Trello, ToDoIst und dem Google Calendar. Wie Du vielleicht auch jetzt schon gemerkt hast, schreibt hier nicht Claudia, sondern jemand anders. Dies ist ein Gastbeitrag von Birgit von Marketing-Zauber.

Todo-Liste in Trello

3 Wege zur Todo-Liste mit Trello

Obwohl es die berühmte eierlegende Wollmilchsau unter den Tools nicht gibt, hat wohl jede(r) seinen Favoriten. Bei meinem lieben Kollegen Thomas Mangold ist das Evernote – und bei mir eben Trello. iTunes Stitcher RSS-Feed [/su_note] Umso mehr habe ich mich über seine Frage gefreut: „Zeigst du mal, wie man in Trello seine ToDo-Listen organisieren kann?“ Im Gastartikel über Trello als ToDo-Listen Tool auf Thomas‘ Blog findest du: 3 Grundsätze für jedes Todo-Listen-System Ein paar Überlegungen, die du anstellen kannst, bevor du dich für ein System oder Tool entscheidest Und natürlich 3 unterschiedliche Wege, in Trello eine ToDo-Liste zu führen. Am Ende des Artikels bei Thomas habe ich auch noch ein besonderes Zuckerl für dich hinterlassen … Also nichts wie hin, zum Gastbeitrag bei Thomas! P.S. Und nicht vergessen: Bleib‘ neugierig!  

Sprachen lernen mit Trello

So funktioniert’s: (nicht nur) Sprachen lernen mit Trello! (Gastbeitrag)

Bevor ich die Bühne für Christines Artikel frei mache, möchte ich nur noch betonen, dass du sicher mit diesem System der Boards nicht nur Sprachen lernen kannst. Nach dem Interview mit Christine für meinen Trello-Kurs, in dem sie ihre Sprachen-Boards ganz genau gezeigt hat, habe ich sofort begonnen, für mich eine Bibiliothek aufzubauen, in der ich alle für mich wichtigen Blogs und Artikel schön sortiert abspeichere. Also lass‘ dich inspirieren von dieser tollen Anleitung von Christine!   Wenn du Claudia und ihren Blog schon länger kennst, ist dir das Organisationsprogramm Trello bestimmt ein Begriff. Dann weißt du auch, dass du damit Termine, Aufgaben, Ideen und sogar Kochrezepte organisieren und einen Redaktionsplan für Blogartikel und sogar für ein Buch erstellen kannst. Aber hast du schon einmal daran gedacht, Trello zum Sprachenlernen zu nutzen? Aufgaben und Ressourcen Du hast in Trello im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, das Programm zum Sprachenlernen zu nutzen: Die erste Möglichkeit ist, Trello als Aufgaben-Board einzusetzen und damit deine Lernaufgaben und täglichen Einheiten zu organisieren. Die zweite und für mich viel bessere Möglichkeit ist, …