Alle Artikel mit dem Schlagwort: Trello

Trello neue Funktionen

7 Trello-Funktionen die dich begeistern werden

Trello-PowerUps können auch mobil verwendet werden Bisher war es ein wenig frustrierend, in den Mobil-Apps von Trello zu arbeiten. Also Kärtchen anlegen, verschieben, löschen, etc. hat natürlich funktioniert. Wenn du allerdings in deinen Boards PowerUps aktiviert hast, konntest du davon in den Apps nichts entdecken. Am iPad habe ich mir damit geholfen (und tue es teilweise immer noch), dass ich meine Boards nicht in der App, sondern einfach so wie am PC im Browser geöffnet habe. Damit war noch nicht alles gut, aber immerhin etwas mehr. Nun scheint Trello mit Hochdruck daran zu arbeiten, die wichtigsten (oder meistverwendeten?) PowerUps auch in die Apps zu bringen! Die ersten stehen für dich bereit: der Kalender, Custom Fields und das Abstimmen (was ich ehrlich gesagt noch nie verwendet habe). Und so sieht das aus: Fälligkeitsdatum als eingehalten markieren Hat es dich auch schon genervt, dass du in deiner Erledigt-Liste oder am Redaktionsplan jede Menge rot gefärbter DueDates gesehen hast? Das hat irgendwie keinen schlanken Fuß gemacht. Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, das zu ignorieren, wenn das …

Wenn die Liebe zu Trello nicht sofort entflammt

Trello – Die große Liebe braucht Zeit

Der meistgelesene Artikel hier am Blog ist der, in dem ich 20 Fragen zu Trello beantworte … und das zeigt mir, dass die Suche nach dem „richtigen“ Tool eine ist, die viele meiner LeserInnen bewegt. Und auch in meinem Halbjahres-Programm Home-sweet-Office 2.0 zeige ich den TeilnehmerInnen eine Menge an Tools, die mir den Arbeitsalltag erleichtern – und ehrlicherweise auch viel Spaß beim Verwenden machen. Ich kann mich nicht erinnern, dass es auch nur eine Teilnehmerin in der Vergangenheit gab, die Trello verweigert hätte … bis Stefanie kam. Die Liebe zum Papier war groß Stefanie hat ein ganz besonderes Business, das aus Einzelberatungen, Telefon-Beratungen und TV-Auftritten besteht. Außerdem liebt sie ihren Filofax, hat zwar alle vorgeschlagenen Tools ausprobiert – ist aber immer wieder zu ihrem geliebten Papier zurückgekehrt. Im Rahmen eines Interviews zu den 5 Frauen – 5 Geschichten aus dem Home-Office hat sie das damals auch noch betont. Egal ob Projektplanung oder die 1-Minuten ToDo-Liste … alles wurde im Filofax umgesetzt. Irgendwann kamen plötzlich Trello-Fragen von ihr in der Facebook-Gruppe zum Programm – und meine …

Trello und die DSGVO

Trello und die DSGVO

Was hat die DSGVO mit Trello zu tun? Ich hatte mir ja geschworen, das Thema DSGVO hier im Blog nicht zu thematisieren. Aber da die Anfragen per Mail und PN im Zusammenhang mit Trello immer mehr werden, breche ich diesen Schwur natürlich gerne für dich … Aber zuerst kommt noch der übliche Absatz: Trello ist ein Anbieter in einem Drittland (also außerhalb der EU) und somit musst du dir bitte im ersten Schritt überlegen, ob du das überhaupt möchtest. Durch das Kippen des EU-US Privacy Shield 2020 wurde es leider nicht einfacher, ich bin aber davon überzeugt, dass es in Zukunft ein neues Abkommen geben wird. Möglich ist es auf jeden Fall dadurch, dass Trello bzw. Atlassian einen Auftragsverarbeitungsvertrag anbietet. Die Firma, die hinter Trello steht, heißt übrigens Atlassian Network Services, Inc. Warum ich einen AVV mit Trello  eingegangen bin Mein erster Gedanke war: „Da führe ich ja nur meine ToDo-Liste, meinen Redaktionsplan und meine Projektpläne – das kann ja wohl egal sein.“ Allerdings gibt es ein paar Workflows, die extrem erschwert bzw. verkompliziert werden, …

marketing-aufgaben-organisieren

Marketing Aufgaben organisieren mit Trello, ToDoIst und dem Google Calendar

Du kennst das: Je nachdem, was Du gerade planst oder bearbeitest, nutzt Du unterschiedliche Tools. Ärgerlich ist es, wenn Du Aufgaben vergisst oder verspätet siehst, weil Du vergessen hast, Informationen von einem Tool in ein anderes zu übertragen. Daher wäre es eigentlich wünschenswert, alles in einem einzigen Programm zu erledigen. Zwar gibt es so mächtige Planungswerkzeuge auch speziell fürs Marketing, aber die Nachteile überwiegen – insbesondere, wenn Du allein oder in einem kleinen Team arbeitest – denn diese Tools sind oft teuer und haben auch einen hohen Einarbeitungsaufwand. Daher plane ich mein Marketing und meinen Alltag im HomeOffice mit Standard-Werkzeugen, die Du als Leser dieses Blogs wahrscheinlich schon gut kennst: mit Trello, ToDoIst und dem Google Calendar. Wie Du vielleicht auch jetzt schon gemerkt hast, schreibt hier nicht Claudia, sondern jemand anders. Dies ist ein Gastbeitrag von Birgit von Marketing-Zauber.

Automatisierung mit Zapier

So hilft dir Zapier bei deinem Workflow

Jedes Tool für sich ist oft schon eine ziemliche Arbeitserleichterung. Aber stell‘ dir vor, wie es sein könnte, wenn du einzelne Aufgaben von Tools erledigen lässt – und sie in perfekter Harmonie miteinander „tanzen“. Dieses Bild ist mir in den Sinn gekommen, als ich eine Lösung für den Workflow gesucht habe, der mich ziemlich viel Zeit gekostet hatte … In allen meinen Kursen, so auch im neuen Mini-Kurs Die 1-Minuten ToDo-Liste, bin ich auch per eMail in Kontakt mit meinen TeilnehmerInnen. Es ist toll, Feedback darüber zu bekommen und auf individuelle Fragen eingehen zu können. Für beide Seiten. Die TeilnehmerInnen werden dadurch besser betreut und ich erkenne, wo noch Fragen offen sind. Die Nachteile dabei ist aber: Ich habe nirgendswo schön übersichtlich alle Fragen und das Feedback an einem Platz … und hier beginnt der Tanz der Tools. Feedback einholen Nicht nur für Umfragen, sondern auch, um Feedback einzuholen, ist Typeform super geeignet. Es lässt sich durch Hintergrundbilder sehr hübsch gestalten und für einfache Formulare reicht die kostenlose Version. Typeform speichert die Antworten in einer Tabelle, somit hatte ich …

Sprachen lernen mit Trello

So funktioniert’s: (nicht nur) Sprachen lernen mit Trello! (Gastbeitrag)

Bevor ich die Bühne für Christines Artikel frei mache, möchte ich nur noch betonen, dass du sicher mit diesem System der Boards nicht nur Sprachen lernen kannst. Nach dem Interview mit Christine für meinen Trello-Kurs, in dem sie ihre Sprachen-Boards ganz genau gezeigt hat, habe ich sofort begonnen, für mich eine Bibiliothek aufzubauen, in der ich alle für mich wichtigen Blogs und Artikel schön sortiert abspeichere. Also lass‘ dich inspirieren von dieser tollen Anleitung von Christine!   Wenn du Claudia und ihren Blog schon länger kennst, ist dir das Organisationsprogramm Trello bestimmt ein Begriff. Dann weißt du auch, dass du damit Termine, Aufgaben, Ideen und sogar Kochrezepte organisieren und einen Redaktionsplan für Blogartikel und sogar für ein Buch erstellen kannst. Aber hast du schon einmal daran gedacht, Trello zum Sprachenlernen zu nutzen? Aufgaben und Ressourcen Du hast in Trello im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, das Programm zum Sprachenlernen zu nutzen: Die erste Möglichkeit ist, Trello als Aufgaben-Board einzusetzen und damit deine Lernaufgaben und täglichen Einheiten zu organisieren. Die zweite und für mich viel bessere Möglichkeit ist, …

Trello Tutorial Kartenwiederholung

Trello – endlich gibt’s Karten-Wiederholungen!

Ich würde sagen, dass die Frage „Wie gehe ich auf Trello mit wiederkehrenden Aufgaben um?“ eine der häufigst gestellten Fragen ist, die mir in den letzten 1 1/2 Jahren, seit es meinen Trello-Video-Kurs gibt, gestellt wurden. Und natürlich gab’s Antworten – mit Hilfe von externen Helferleins wie IFTTT oder Zapier war es bereits möglich, dass Kärtchen automatisch in einem Board aufgetaucht sind. Allerdings mit ein paar Nachteilen: Du musstest für jede Veränderung ein weiteres Programm öffnen. Es konnten nicht alle Informationen im automatisch angelegten Kärtchen voreingestellt werden Schon lange war der Ruf nach einer Trello-internen Lösung da – und jetzt gibt’s die Karten-Wiederholungen! Ein Wort zu den PowerUps bei Trello 2015 wurden jede Menge Extras (PowerUps) bei Trello vorgestellt und auch gleichzeitig das neue Konzept des Business-Teams, wie ich hier in diesem ausführlichen Artikel vorgestellt habe. Mit dem gratis Account konntest du dir nur 3 Extras auswählen, alle anderen konntest du nicht einmal testen. Im neuen Konzept hast du zumindest die Möglichkeit, dir alle Extras anzuschauen und pro Board eines zu aktivieren – solange du …

Trello Redaktionsplan Gastbeitrag am Affenblog.de

Wie du mit Trello schnell und einfach einen Redaktionsplan erstellst (Gastbeitrag Affenblog)

Sonntag, 20 Uhr auf der Couch. Mist, in 8 Stunden soll auf meinem Blog ein neuer Artikel erscheinen. Ideen gibt es viele in meinem Kopf. Aber welche davon passt morgen? Welche könnte für meinen Kurs, der demnächst gelauncht wird, hilfreich sein? Was hab‘ ich eigentlich in den letzten Wochen so alles veröffentlicht? Fragen über Fragen … und einfach zu viele Antworten – oder auch keine. Wenn ich nur einen Plan hätte … Einen Redaktionsplan – am besten in Trello! Begonnen habe ich mit einem schlichten Excel-Sheet, in dem ich meine Artikel-Ideen festgehalten habe. Zumindest manchmal. Denn, um Gordon und Vladi zu zitieren: Am Affenblog und im Podcast Affen on Air habe ich immer wieder gehört, dass Vladi, Gordon und Walter mit Trello als Redaktionsplan arbeiten … was liegt dann näher, als dort einen Gastbeitrag darüber zu veröffentlichen, wie du schnell und einfach mit Trello einen Redaktionsplan erstellst? Hier geht’s zum Artikel am Affenblog mit 5 Vorteilen und 2 verschiedenen Wegen. P.S. Und nicht vergessen: Bleib‘ neugierig!  

Todo-Liste in Trello

3 Wege zur Todo-Liste mit Trello

Obwohl es die berühmte eierlegende Wollmilchsau unter den Tools nicht gibt, hat wohl jede(r) seinen Favoriten. Bei meinem lieben Kollegen Thomas Mangold ist das Evernote – und bei mir eben Trello. iTunes Stitcher RSS-Feed [/su_note] Umso mehr habe ich mich über seine Frage gefreut: „Zeigst du mal, wie man in Trello seine ToDo-Listen organisieren kann?“ Im Gastartikel über Trello als ToDo-Listen Tool auf Thomas‘ Blog findest du: 3 Grundsätze für jedes Todo-Listen-System Ein paar Überlegungen, die du anstellen kannst, bevor du dich für ein System oder Tool entscheidest Und natürlich 3 unterschiedliche Wege, in Trello eine ToDo-Liste zu führen. Am Ende des Artikels bei Thomas habe ich auch noch ein besonderes Zuckerl für dich hinterlassen … Also nichts wie hin, zum Gastbeitrag bei Thomas! P.S. Und nicht vergessen: Bleib‘ neugierig!  

Mit Trello zur Zero Inbox

So kommst du mit Trello zur Zero Inbox

Heute fertig, leerer Posteingang – und morgen wieder voll … spielst du das Spiel auch? Lange Zeit war mir selbst nicht bewusst, welche Auswirkungen es auf meinen Gemütszustand, meine Produktivität und auch meine ToDo-Liste in Trello hat, wenn ich nicht dafür sorge, dass mein Posteingang leer ist. Was „tut“ ein voller Posteingang mit dir? Kein Überblick – wer weiß, was sich da Wichtiges drinnen versteckt … Schlechtes Gewissen – wer weiß, wer noch auf Antwort von dir wartet … Überforderung – viel ist einfach viel und macht den Eindruck, dass es nicht bewältigbar ist. In meinen Kursen und Einzel-Beratungen ist das eMail-Chaos sehr oft das erste brennende Thema, das meine Kundinnen verändert haben wollen. Und bei vielen klappt es mit Hilfe von Trello inzwischen! Und ich frage mich: Wie kann es eigentlich sein, dass wir uns von ein paar Bits und Bytes so unter Druck setzen lassen? Der Workflow mit Trello Ich habe den Eindruck, dass das Problem des vollen Posteingangs im Grunde dadurch entsteht, dass es nicht klar ist, WANN WAS mit den eMails …